Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Landkreis Günzburg: Günzburger fällt auf Gewinnspiel-Masche am Telefon nicht herein

Landkreis Günzburg
09.01.2022

Günzburger fällt auf Gewinnspiel-Masche am Telefon nicht herein

Unbekannte gaukelten einem 77-Jährigen am Telefon einen 50.000-Euro-Gewinn vor.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Einem 77-Jährigen wird am Telefon ein Gewinn vorgegaukelt. Der Günzburger reagiert richtig. Die Polizei gibt Tipps, wie man sich vor solchen Betrügern schützen kann.

Ein unbekannter Täter meldete sich am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr auf dem Festnetzanschluss eines 77-Jährigen aus Günzburg. Er spielte dem Geschädigten vor, dass dieser bei einem angeblichen Gewinnspiel etwa 50.000 Euro gewonnen habe. Dies sei auch notariell beglaubigt.

Der findige 77-Jährige erkannte die bekannte Betrugsmasche jedoch, beendete das Telefonat und verständigte umgehend die Polizei.

Achtung, Betrüger: Die Polizei Günzburg gibt Tipps

Die Polizei nimmt den aktuellen Vorfall zum Anlass, zu warnen: Für solche betrügerischen Anrufe täuschten die Täter oftmals seriöse Rufnummern vor. Hierzu verwendeten sie eine spezielle Technik, die es ermögliche, auf der Rufnummernanzeige der Opfer eine andere Nummer anzuzeigen, zum Beispiel die eines Rechtsanwalts oder einer Behörde. Im Telefonat versprächen die unbekannten Täter den Geschädigten zunächst einen hohen Gewinn.

Vor der vermeintlichen Gewinnübergabe würden die Opfer jedoch aufgefordert, eine "Gegenleistung" zu erbringen. Zum Beispiel sollten sie zunächst Gebühren für die vermeintliche Übermittlung des Preises bezahlen oder kostenpflichtige Telefonnummern anrufen. Den Gewinn erhielten sie jedoch nie.

Die Polizei empfiehlt, am Telefon keine Zusagen und keinerlei Angaben zu Wertgegenständen, Bargeld oder persönlichen Daten zu machen. Es wird darum gebeten, solche Anrufe bei der Polizei anzuzeigen – so wie es der 77-Jährige getan hat. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.