Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Landkreis Günzburg: Im Januar gibt es zwei Blutspendetermine im Kreis Günzburg

Landkreis Günzburg
05.01.2022

Im Januar gibt es zwei Blutspendetermine im Kreis Günzburg

Wer Blut spenden will in Günzburg oder Burgau im Januar, muss einen Termin dafür zuvor online reservieren.
Foto: Hauke-Christian Dittrich, dpa (Archivbild)

Zwei Möglichkeiten zum Blutspenden gibt es im Januar im Landkreis Günzburg. Termine können nur online reserviert werden, erklärt der BRK-Blutspendedienst.

Die großen Herausforderungen der Corona-Pandemie haben die Blutspende auch im Jahr 2021 kontinuierlich begleitet. Schwankende Blutbedarfe sowie temporär äußerst angespannte Aufkommenssituationen bestimmen weiterhin das Bild.

Allen Spenderinnen und Spendern, die, trotz wechselnder, in Teilen äußerst kritischer pandemischer Lagen, zu den Blutspendeterminen erschienen sind, "gebührt für diesen selbstlosen Dienst an der Gemeinschaft allergrößter Respekt und höchste Anerkennung. Dies gilt selbstverständlich auch für alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes", schreibt der Blutspendedienst (BSD) in einer Mitteilung.

Beim Blutspenden angewiesen auf ein kontinuierliches Engagement

Tausende Patientinnen und Patienten in den Kliniken sind auch über die Feiertage, zwischen den Jahren und darüber hinaus dringend auf ein kontinuierliches Engagement ihrer Mitmenschen angewiesen. Der BSD bittet darum, jetzt nicht nachzulassen und die angebotenen Termine in den kommenden Wochen wahrzunehmen.

Im Landkreis Günzburg gibt es im Januar zwei geplante Blutspendetermine: Sie sind am Mittwoch, 19. Januar, von 16 bis 20.30 Uhr in Günzburg (Forum am Hofgarten). Eine Woche später wird im Albertus-Magnus-Haus in Burgau Blut abgenommen. Das geschieht am Mittwoch, 26. Januar, zwischen 17 und 21 Uhr. Eine Online-Terminreservierung unter www.blutspendedienst.com/guenzburg bzw. www.blutapendedienst.com/burgau ist erforderlich. Alle Termine sowie eventuelle Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende in Zeiten von Corona sind unter 0800/11 949 11 zwischen 8 und 17 Uhr oder unter www.blutspendedienst.com tagesaktuell abrufbar oder bei Facebook & Instagram unter @blutspendebayern.

Ab wann, bis wann und wie oft gespendet werden kann

Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Geburtstag bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag. Erstspender können bis zum Alter von 64 Jahren Blut spenden. Bei Mehrfachspendern über 68 Jahren und bei Erstspendern über 60 Jahren erfolgt die Zulassung nach individueller ärztlicher Beurteilung. Frauen können viermal, Männer sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von 56 Tagen liegen. Zur Blutspende mitzubringen ist unbedingt ein amtlicher Lichtbildausweis wie Personalausweis, Reisepass oder Führerschein (jeweils das Original) und der Blutspendeausweis. Bei Erstspendern genügt ein amtlicher Lichtbildausweis. Spendewillige mit grippalen oder Erkältungs-Symptomen und Menschen mit direktem Kontakt zu Coronavirus(SARS-CoV-2)-Erkrankten werden nicht zur Spende zugelassen. Auf allen angebotenen Terminen besteht eine unumgängliche FFP2-Maskenpflicht. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.