Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Landkreis Günzburg: Rassismus-Debatte: Was darf man eigentlich noch sagen?

Rassismus-Debatte: Was darf man eigentlich noch sagen?

Kommentar Von Michael Lindner
09.01.2022

Plus Im Kampf gegen Rassismus benennen sich Hotels und Vereine um, auch verschiedene Speisen bekommen einen anderen Namen. Wo fängt Diskriminierung an und wo hört sie auf?

Die Pfarreien im Landkreis gehen unterschiedlich mit der seit Jahren anhaltenden Debatte um, ob Sternsingerkinder schwarz angemalt werden sollen oder nicht. Und darf man einen der Heiligen Drei Könige überhaupt als "Mohr" bezeichnen? Was darf man politisch korrekt in der heutigen Zeit sagen und was gilt als rassistisch und diskriminierend?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

09.01.2022

Der letzte Absatz bringt es für mich auf den Punkt, irgendwann sollten Übertreibungen, zu denen wir neigen, aufhören.
Man stelle sich vor das greift weiter um sich und es gibt plötzlich Erdmännch:innen.

"Es kommt immer auf den Einzelfall an und wie man Worte meint oder versteht."

Nicht jeder der Sprache gebraucht wie ein Leben lang gewohnt tut das mit einem herab wertenden Hintergrund, das zeigt sich deutlich im Gesamtgespräch und Kontext.

Permalink
10.01.2022

sie haben Recht und auch der Schreiber des Berichtes hat so manchen richtig ausgedrückt ! ? aber wenn es alles so einfach währe würde ja niemand mehr auf die 5 % angeblichen Weltverbesserer und Wichtigtuer hören . wie würden sie denn dann dastehen mit ihren neuen Ideen ??

Permalink