Newsticker
Laut Moskau haben sich alle Kämpfer im Asow-Stahlwerk in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Landkreis Günzburg: Warum Information vor dem Probealarm im Kreis Günzburg so wichtig ist

Landkreis Günzburg
12.05.2022

Warum Information vor dem Probealarm im Kreis Günzburg so wichtig ist

Am Donnerstag, 12. Mai, ist um 11 Uhr auch wieder im Landkreis Günzburg flächendeckend Probealarm. Flüchtlinge aus der Ukraine sollten darauf hingewiesen werden.
Foto: Jens Büttner, dpa (Symbolbild)

Die einen schenken dem Sirenengeheul im Landkreis Günzburg am Donnerstagvormittag kaum Beachtung, obwohl sie es sollten. Und andere könnten in Panik geraten.

Bei Flüchtlingskindern aus Syrien haben es Lehrkräfte in Landkreis-Schulen schon erlebt: Plötzlich hatte sich der Bub oder das Mädchen mitten im Unterricht unter die Schulbank verkrochen. Der Schrecken stand dem Kind ins Gesicht geschrieben. Was war geschehen? Plötzlich heulten die Sirenen im Ort. Für die einheimischen Schülerinnen und Schüler war das lediglich ein Probealarm, dem nun nicht besonders viel Bedeutung beigemessen wurde. Für das traumatisierte Kind aus Syrien war der schreckliche Krieg in der alten Heimat plötzlich wieder von der einen Sekunde auf die andere präsent. Dort warnten Sirenen vor Flugzeugen mit ihrer tödlichen Bombenfracht. Oder aber eine Rakete nahm Kurs auf den Ort, an dem die Familie lebte.

Dieses verstörende Erlebnis könnte nun den Ukrainerinnen und Ukrainern im Landkreis Günzburg bevorstehen. Denn am späten Donnerstagvormittag ist so ein landesweiter Probealarm, auf den man auch nicht verzichtet. "Um bei Gefahrenlagen richtig reagieren zu können, sind Übungen wichtig", teilt das Innenministerium mit. In der Hauptsache sollen zwei Ziele damit verfolgt werden: Zum einen werden die Sirenen auf ihre Funktionsfähigkeit getestet. Zum anderen ist es so möglich, die Bevölkerung durch den Probealarm über die Bedeutung von Sirenenwarnungen zu informieren. Auch Warnmeldungen werden über die verschiedenen Warn-Apps wie "Nina" versandt.

Probealarm am Donnerstag im Landkreis Günzburg: Kein Grund zur Sorge

Die abschließenden zwei Sätze, die auf Plakaten und in Flyern zu lesen sind, lauten: "Bitte erschrecken Sie also nicht, wenn am 12. Mai 2022 ab 11 Uhr die Sirenen heulen! Das ist nur ein Probealarm und kein Grund zur Sorge!" In kyrillischer Schrift liest sich das folgendermaßen: Тож, будь ласка, не турбуйтеся, коли 12 травня 2022 року з 11:00 зазвучать сирени! Це лише тестовий сигнал тривоги, і він не є приводом для хвилювань!

Anmerkung der Redaktion: Es wäre ein feiner Zug, wenn Vermietende, Betreuerinnen und Betreuern von Flüchtlingen, Lehrerinnen und Lehrer und all diejenigen, die mit Menschen aus der Ukraine zu tun haben, darauf aufmerksam machten. Die Vorlage liefern wir dazu.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.