Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Offingen: Radfahrer bemerkt Rippenbruch erst nach dem Unfall in Offingen

Offingen
23.06.2022

Radfahrer bemerkt Rippenbruch erst nach dem Unfall in Offingen

Ein Radfahrer hat sich in Offingen bei einem Sturz verletzt, aber die Schmerzen erst später bemerkt.
Foto: Daniel Bockwoldt, dpa (Symbolfoto)

Zwei Radfahrer sind am Dienstag in Offingen zusammengestoßen – doch tauschten keine Personalien aus. Später bemerkt einer der beiden ein Ziehen in der Brust.

Ein Radfahrer aus Offingen hat sich am Mittwoch an die Beamten und Beamtinnen der Polizeiinspektion Burgau gewendet. Er war laut Angaben des Polizeiberichts am Dienstag gegen 17.15 Uhr mit seinem Rad in Offingen auf der Gundelfinger Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs und wollte nach links in den Fasanenweg einbiegen. Seinen Angaben zufolge habe er dabei Handzeichen gegeben. Als er bereits auf der Gegenspur der Fahrbahn war, habe ihn von hinten ein anderer Radfahrer touchiert. Beide kamen zum Sturz. Da offensichtlich keiner der beiden verletzt wurde und auch an den Rädern offenbar kein Schaden entstand, einigten sich beide, keine Personalien zu tauschen.

Nach dem Unfall in Offingen bemerkt Radfahrer einen Rippenbruch

Da der abbiegende Radfahrer später ein Ziehen in der Brust verspürte, begab er sich in ein Krankenhaus. Dort wurde festgestellt, dass zwei Rippen gebrochen waren. Zudem erlitt er eine starke Prellung des Unterarms. Die aufnehmenden Beamten bitten nun den zweiten Radfahrer sich bei der Polizei zu melden. Bei ihm handelt es sich um einen 40 bis 45 Jahre alten Mann. Er trug einen schwarzen Radhelm und ein rotes Trikot mit der Aufschrift „Max Hürzeler“. Er war mit einem schwarzen Rennrad unterwegs. Die Nummer der Polizei Burgau lautet 08222 96900. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.