Bubesheim
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu "Bubesheim"

Die Bubesheimer haben entschieden: Sie wollen ein Gas- und Dampfturbinenkraftwerk wie hier in Hamm in Nordrhein-Westfalen.
Lokales (Günzburg)

Bubesheimer stimmen für GuD-Kraftwerk

Gegner scheitern beim Bürgerentscheid

Horst Zeiser (links) und Josef Geiger (rechts), die Initiatoren des Pro-Kraftwerk-Bürgerentscheids, freuen sich mit Dr. Carl Caspar Jürgens (Mitte), dem Berater der Stadtwerke, über das aus ihrer Sicht positive Ergebnis.
Reaktionen

„Klarheit ist gut“

Ablehnung hätte laut Landrat das Aus für GuD bedeutet

Gestern Abend, 19.09 Uhr: Bürgermeister Walter Sauter verkündet die Ergebnisse der Bürgerentscheide zum GuD. Gespannt verfolgen Bubesheimer Bürger im Rathaus seine Ausführungen. Ein Team des BR schneidet die Szene mit.
Bürgerentscheide

Deutliches Votum für Gaskraftwerk auf Fliegerhorst

Bubesheimer machen Weg frei für Großprojekt. Hohe Wahlbeteiligung

Entsteht ein solches Gas- und Dampfturbinenkraftwerk (hier Hamm) auf dem ehemaligen Militärgelände bei Leipheim? Die Bubesheimer stimmen am Sonntag darüber ab.
Bürgerentscheid

Bubesheimer entscheiden über das Großkraftwerk

Ausgang am Sonntag gilt als richtungsweisend. 1107 Wahlberechtigte sollten auf Stimmzettel drei Kreuzchen setzen

Spatenstich für die neue Lagerhalle der Firma Delta-Möbel in Bubesheim (von links): Hedwig Edelmann, 3. Bürgermeisterin der Gemeinde Bubesheim, Harry Bendl (Inhaber Bendl GmbH), Stefan Wiedemann (Geschäftsführer Bendl), Sandra Strobl (Kaufmännische Leitung Delta-Möbel), Karl-Heinz Vogg (Geschäftsführer Delta-Möbel), Martin Schneider (Bauleiter).
Spatenstich

Die neue Lagerhalle steht auf einem Bach

Delta-Möbel in Bubesheim erweitert und investiert hierfür eine halbe Million Euro. Neubau soll pünktlich zum 50-jährigen Bestehen der Firma im Oktober fertig sein

Sie kämpfen gegen das GuD-Kraftwerk auf dem ehemaligen Fliegerhorst: die Bubesheimer Initiatoren des Bürgerentscheids (von links) Ulrich Hermann, Claudia Huber und Elke Göckelmann mit Rechtsbeistand Wolfgang Schubaur.
Reaktion

Nicht gegen die Leipheimer Südumfahrung

Initiatoren des Bürgerentscheids gegen GuD widersprechen Bürgermeister Konrad

... nachdenklich ...
3 Bilder
Gast der Redaktion

„Dann kriegen wir ein Bubesheim 21“

Der Bubesheimer Bürgermeister Walter Sauter ist nicht generell gegen einen neuen A-8-Anschluss, hat aber eine andere Lösung im Kopf. Die verrät er aber noch nicht. Das GuD-Kraftwerk will er dagegen haben

„Die ersten Häuserreihen sind vom Kraftwerk nur durch den Neckar und eine Straße getrennt.“Horst Zeiser aus Bubesheim
Besichtigungstour

Keine Wolke, keine Dampfschwade

Bubesheimer nehmen ein Heizkraftwerk in der Nähe von Esslingen unter die Lupe. 12000 Nachbarn schauen auf Anlage, die in der Talsohle der Schwäbischen Alb steht

Hintergrund

Den Anschluss nicht verpassen

Warum eine neue A-8-Anbindung nicht nur der Gemeinde Bubesheim helfen würde

GZ-Voting

Bürger wollen keinen A8-Anschluss

Onlineabstimmung erbrachte ein überraschend klares Ergebnis

Ihre Argumente gegen das geplante Gas- und Dampfturbinenkraftwerk stellten die Initiatoren des Contra-GuD-Bürgerbegehrens vor. Initiator Ulrich Hermann (links), Hermann Bähr vom Solarenergie Förderverein Deutschland, Achim Fißl, Versorgungsingenieur in der Beratung von Kommunen, und Initiatorin Claudia Huber im Gespräch mit den Bürgern.
Bürgerbegehren

Energie nicht verschleudern

Die Gegner des Gas- und Dampfturbinenkraftwerks informierten über ihre Sicht des Vorhabens

Wechsel

Rückzug von allen Ämtern

Betz nicht mehr Gemeinderat und Kommandant in Bubesheim. Nachfolger bestimmt

Vorne die Autobahn A8, dahinter die Kreisstraße GZ 4 zwischen Leipheim und Bubesheim und die militärische Start- und Landebahn als künftige Südumfahrung von Leipheim beschäftigen den Bubesheimer Gemeinderat. Vor allem die geplante Anbindung von der GZ 4 an die Startbahn in der linken Bildmitte gab Anlass für Bedenken.
Verkehr

Bubesheim will nicht ins Hintertreffen kommen

Gemeinde sieht sich bei den Planungen gegenüber Leipheim und Günzburg im Nachteil. Neuer A8-Anschluss wird kritisch gesehen. Viele Anregungen zur vorgesehenen Südumfahrung

„Wir versprechen uns eine Entwicklungsmöglichkeit für Bubesheim.“Josef Geiger
GuD

Nur wenig Interesse an Informationen zum Kraftwerk

Insgesamt kommen nur etwa 70 Hörer zu den Veranstaltungen des Pro-Bürgerbegehrens nach Bubesheim. Stadtwerke-Berater macht sich auf die Suche nach anderen Standorten

Aktiv und bodenständig: Der Firmengründer der Kögl GmbH in Bubesheim, Adolf Kögl, feiert am heutigen Samstag seinen 75. Geburtstag.
Jubiläum

Aktiv, bodenständig und bescheiden

Firmenchef Adolf Kögl wird heute 75 Jahre alt. Ein Leben voller Arbeit

Ferienprogramm

Lesenacht und Sommerkino

17 Veranstaltungen für Bubesheimer Kinder im August und September

„Die Reihenfolge der Entscheide richtet sich nach dem zeitlichen Eingang der Bürgerbegehren.“2. Bürgermeister Rainer Finkel
Gemeinderat

Auch zweites Bürgerbegehren ist zulässig

Am 11. September wird in Bubesheim über den Bau des Gas- und Dampfturbinenkraftwerks abgestimmt

Schwere Gewitterschauer ziehen über Leipheim hinweg. Das Unwetter erwischte die Gäste des 194. Kinderfestes auf dem Festplatz an der Donau oder auf dem Heimweg von dort.
2 Bilder
Wetterkapriolen halten Feuerwehr in Atem

Schweres Unwetter im Landkreis Günzburg

Autobahn-Unterführung bei Bubesheim überflutet. Bisher noch keine größeren Schäden bekannt

„Jetzt liegen die Karten auf dem Tisch. Es gibt acht Prozent mehr aktive Befürworter als Gegner.“Initiator Horst Zeiser
Großprojekt in Bubesheim

Befürworter des Kraftwerkes machen Dampf

259 Bubesheimer bringen ein zweites Bürgerbegehren für das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk auf dem Leipheimer Fliegerhorst auf den Weg.

Gas- und Dampfturbinenkraftwerk

Abstimmung am Rande des Pfarrfestes

Bubesheimer sollen am 11. September über die beiden Bürgerbegehren entscheiden

„10000 Euro werden nicht reichen, aber der Bürgerwille zählt.“Bürgermeister Walter Sauter
Erfolgreiches Bürgerbegehren

Bürgerentscheid zum Großkraftwerk bei Bubesheim im September

Der Gemeinderat Bubesheim erklärt das Bürgerbegehren gegen das geplante Gas- und Dampfturbinenkraftwerk für zulässig.

Bürgermeister Walter Sauter (Zweiter von rechts) mit seinem französischen Amtskollegen Paul Boudaud beim Austausch eines Gastgeschenks in Frankreich.
Partnergemeinde

Gewitter wird in Erinnerung bleiben

61 Reisende aus Bubesheim müssen sich in Frankreich während einer Vorstellung in Katakomben einer Tribüne flüchten. Sonst strahlte über Saint-Fulgent die Sonne

Lokales (Günzburg)

Initiatoren vermissen Infos

Zum GuD-Projekt

Im Neubaugebiet Untere Lache in Bubesheim soll nach dem Willen der Gemeinderatsmitglieder eine 30er-Zone eingerichtet werden.
Gemeinderat

Mehrere Tempo-30-Zonen in Bubesheim geplant

Endgültige Entscheidung soll in der nächsten Sitzung fallen

Autobahn 8 (Symbolfoto)
A8-Ausfahrt

Ringen um den Autobahnanschluss bei Bubesheim

Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und Leipheims Rathauschef Christian Konrad kämpfen um einen neuen Autobahnanschluss bei Bubesheim.

Das erneut gestartete Bürgerbegehren in Bubesheim gegen das geplante Gas- und Dampfturbinenkraftwerk richtet sich gegen die sechste Änderung des Flächennutzungsplans. In Gelb sind die geplanten Straßen eingezeichnet.
GuD-Kraftwerk

„Panikmache geht weiter“

Bubesheimer diskutieren über Bürgerbegehren

Gemeinderat

„Für Bubesheim allein wird es schwierig“

Flexibus und Brückensanierung waren Themen in der Sitzung

Erfolgreiche Wochen für die Freiwillige Feuerwehr Bubesheim: Die Floriansjünger zeigten ihr Können bei Inspektion und Leistungsabzeichen.
Inspektion und Leistungsabzeichen

Beurteilung: sehr gut

Bubesheimer Wehr zeigt ihr Können

Vor verschlossenen Türen standen Elke Goeckelmann und Gerfried Losert von den Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen das GuD-Kraftwerk. Das Rathaus der VG Kötz, zu der Bubesheim gehört, hatte am 1. Juni geschlossen.
Bürgerbegehren

Rathaus zu: keine Übergabe

Initiatoren haben 245 Unterschriften gegen das geplante GuD-Kraftwerk bei Leipheim beieinander. Zweiter Anlauf

Für das neue Kinderhaus hat die Gemeinde Bubesheim tief in die Tasche gegriffen. Das schlägt sich nun im Haushalt nieder.
Doppelhaushalt

„Ein großer finanzieller Kraftakt“

Bubesheimer stecken 2011 nichts in den Vermögenshaushalt