1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. 312 Mal ums Burgauer Sportzentrum

Partnerlauf

12.06.2019

312 Mal ums Burgauer Sportzentrum

Copy%20of%20Leichtathletik_2.tif
3 Bilder
Starker Auftritt: Hiob Gebisso (auf dem Bild links oben zusammen mit dem Deisenhauser Tobias Ritter) war schnellster Teilnehmer in Burgau. In der Wechselzone: Johannes Mensch kommt ins Ziel, Rebecca Schorer rennt los (Bild rechts oben). Der Start: Der 15. Partnerlauf lockte viele Läufer aus Bayerisch-Schwaben ins Sportzentrum.
Bild: Markus Jaser

Wer bei der 15. Veranstaltung dieser Art am schnellsten läuft

Bei der 15. Auflage der Team-Challenge haben die teilnehmenden Läufer-Paare auf dem 1,1 Kilometer langen Kurs ums Burgauer Sportzentrum insgesamt 312 Runden gesammelt. Schnellster Einzelläufer der Veranstaltung war Hiob Gebisso. Er schaffte sieben Runden in einer Durchschnittszeit von 3:18 Minuten und lief zum Abschluss auch die beste Runde aller Teilnehmer (3:14). Darüber hinaus holte sich der 24-Jährige mit seinem Partner Enzo Peuser als Team TG Viktoria Augsburg IV den Gesamtsieg.

Die Kids-Challenge eröffnete den Abend. Als schnellstes Team stellte sich nach 8:58 Minuten das Burgauer Mixed-Duo Lukas Klimmer/Charlotte Fink heraus. Nur knapp dahinter kamen Lukas Lehn und Julian Herold als siegreiches Buben-Paar nach 2,2 Kilometern ins Ziel. Bei den Mädchen behielten Katharina Ruhland und Luisa Fink die Oberhand.

Beim Hauptlauf über 45 Minuten zeigte der schnellste Mittelstreckler Schwabens gleich, dass für die Vorjahressieger nur der zweite Podestplatz übrig bleiben sollte. Gebisso dominierte einfach. Das Brüder-Paar Michael und Christian Berthold aus Gundremmingen schaffte am Ende auch insgesamt 13 Runden. Die Titelverteidiger lagen mit ihren Rundenzeiten zwar auf Augenhöhe mit Peuser, nicht aber mit dem überragenden Mann dieser Team-Challenge. Während das einzige Frauen-Duo Angela Beckmann (schnellste Frau mit sechs Runden in einer Durchschnittszeit von 4:12 Minuten) und Melanie Englmann starke elf Runden absolvierte, ging es in der Mixed-Wertung heiß her. Simon Scherer und Sabine Brenner von der LG Reischenau-Zusamtal absolvierten ihre zwölf Läufe am schnellsten. Das Niederraunauer Duo Johannes Mensch (zweitschnellster Mann; er lief sechs Runden in durchschnittlich 3:33 Minuten) und Rebecca Schorer triumphierte mit der gleichen Rundenzahl in ihrer Altersklasse.

Zur Siegerehrung zeigten sich alle Teilnehmer gut erholt vom ungewohnten Wettkampfformat. Schön für den Burgauer Leichtathletik-Chef Jochen Gnann: Die Sportler lobten einmal mehr die tolle Atmosphäre im Sportzentrum. (zg)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren