Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. A-Jugend will die Hinrunde vergessen machen

Juniorenbundesliga

24.11.2017

A-Jugend will die Hinrunde vergessen machen

Rudi Jahn

Bei Frisch Auf Göppingen will der VfL-Nachwuchs die Arena aufmischen

Einmal in der „Hölle Süd“ aufzulaufen, das ist der Traum jedes jungen Handballers. Auch wenn die so martialisch betitelte EWS Arena in Göppingen am kommenden Samstag nicht die fantastische Zuschauerkulisse bieten wird, wie es die Günzburger Jungbundesligisten aus von ihrer Rebayhalle zu Hause gewöhnt sind, so wird schon allein der Ort des ersten Rückspiels dieser Saison ein ganz Besonderer sein.

Mit zwiespältigen Gefühlen erinnern sich die Spieler von Rudi Jahn, Volker Schmidt und Markus Guckler an den Saisonauftakt gegen Frisch Auf Göppingen im September, wo sie vor sage und schreibe 700 Zuschauern erstmals ihre Fans mit ihrem hervorragenden Spiel begeistert haben und dann doch die Partie mit nur einem Tor Unterschied verloren geben mussten. Dass Göppingen ein machbarer Gegner gewesen wäre, zeigt der Verlauf der Hinrunde.

Das Team von Trainer Gerd Römer, das sich durch das Erreichen des Tabellenplatzes vier im Vorjahr direkt für die höchste deutsche Jugendspielklasse qualifiziert und dies als erneutes Ziel für die laufenden Saison ausgegeben hatte, sieht sich momentan auf einem enttäuschenden viertletzten Tabellenplatz.

Die zwei für Göppingen noch ausstehenden Spiele aus der Vorrunde gegen Wolfschlugen und die Rhein Neckar Löwen werden aller Voraussicht nach auch keine wesentliche Verbesserung des Punkteverhältnisses bringen. Deshalb sind die Spieler von Frisch Auf höchst motiviert, abermals gegen den VfL Günzburg zu gewinnen und sich damit ihr Selbstvertrauen zurückzuholen.

Die Weinroten werden nicht minder motiviert die Reise an die Fils antreten. Trotz des großen Verletzungspechs der Mannschaft und den dadurch bedingten Spielerausfällen, konnten sie in den letzten Wettkämpfen nicht nur durch ihr schönes Spiel überzeugen, sondern auch Punkte einfahren. Wenn die Kräfte des dezimierten Kaders ausreichen, dann werden die Jungs des VfL mit ihrem Kampfgeist und Spielwitz die EWS Arena aufmischen und vielleicht diesmal die Punkte für sich verbuchen. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren