Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Anderthalb Mutmacher fürs Derby

Frauenfußball

30.10.2017

Anderthalb Mutmacher fürs Derby

Mönstetten gewinnt, Breitenthal steigert sich. Morgen gibt’s das direkte Duell

Mit einem auch in der Höhe verdienten 5:0-Sieg gegen den SV Donaualtheim feierten die Fußballerinnen des SC Mönstetten eine gelungene Generalprobe für das am Dienstag ab 15 Uhr anstehende Bezirksoberliga-Derby bei der DJK Breitenthal. Der Gastgeber des anstehenden Prestigeduells musste in Form des 1:4 im Heimspiel gegen den SSV Anhausen eine weitere Niederlage einstecken.

1:0): Die Gäste verteidigten mit Elan und Einsatz, doch nach einem Kopfball von Anja Oberschmid konnte die Torhüterin den Ball nicht festhalten und den Abpraller schob Nicola Hofstetter über die Linie (22.). Trotz des überlegen geführten Spiels und weiterer aussichtsreicher Torchancen fiel das 2:0 erst in der 70. Minute durch einen von Ramona Strahl verwandelten Foulelfmeter, nachdem Sarah Wink im Strafraum von der Gästetorhüterin gefoult worden war. Erst jetzt gab sich der Gegner geschlagen. Ramona Strahl erhöhte mit zwei weiteren Treffern (73. und 77./Elfmeter) auf 4:0. Den Endstand stellte Nicola Hofstetter her (82.). Trotz des klaren Ergebnisses warnt Mönstettens Trainer Wolfgang Strobel vor Überheblichkeit im Derby bei Schlusslicht Breitenthal: „Ein Selbstläufer wird das nicht, ohne nötige Konzentration und Kampfgeist erlebt man schnell eine Überraschung.“

(1:2): Längst nicht so klar wie es das Ergebnis vermuten lässt, waren die Rollen in dieser Partie verteilt. DJK-Trainer Stefan Keller sah eine erfreuliche Steigerung seines Teams gegenüber den Spielen zuvor und so gelang es, den Tempofußball des SSV mitzugehen und die Begegnung mit dem Tabellendritten lange offen zu halten. Anja Schorer (28.) hatte die Gastgeberinnen sogar in Führung gebracht, Sabine Custodis (32.) und Nadine Wallner (40.) drehten den Spieß jedoch noch vor der Pause um. Als sich in der Schlussphase der DJK-Trainer entschloss, den Libero aufzulösen und mit aller Macht auf den Ausgleich zu drängen, ging das Konzept nicht auf. Anhausen nutzte nämlich die entstandenen Freiräume in der DJK-Defensive zu zwei Toren durch Johanna Kramer (87.) und Lena Wiedemann (89.).

Bezirksliga Nord

FC Maihingen - TSV Burgau 4:1 (2:0)

Tore 1:0 Lisa Rebekka Koukol (3.), 2:0 Mia Stenger (26.), 3:0 Lisa Rebekka Koukol (48.), 3:1 Veronika Jakl (56.), 4:1 Lisa Rebekka Koukol (73.) Zuschauer 40

SV Freihalden - FC Gerolsbach 4:0 (0:0)

Tore 1:0 Jasolka Lara (49.), 2:0 Franziska Eble (63.), 3:0 Nadine Biberacher (74.), 4:0 Lara Jasolka (85.) Zuschauer 30

Bezirksliga Süd

SC Untrasried - SV Wattenweiler 3:4 (0:2)

Tore 0:1 Violeta Giocaj (8.), 0:2, 0:3, 0:4 Julia Atzkern (37., 46., 56.), 1:4 Eva Schweiher (83.), 2:4, 3:4 Sofia Rist (86., 89.) Zuschauer 30

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren