10.09.2018

Begeisterung mit Bodenhaftung

Riesige Freude: Der Bubesheimer Julian Schmid hat soeben das 3:1 erzielt.
Bild: Ernst Mayer

Bezirksliga Bubesheim gewinnt das Topspiel. Der Spartenchef zieht den Hut vor seinem Team. Träume verkneift sich der Tabellenzweite aber – zumal er einen neuen Langzeit-Verletzten hat

Bubesheim Leistungs- und Laufbereitschaft – das waren im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga Nord die Erfolgsgaranten für den SC Bubesheim. Der Tabellenzweite bezwang am Samstag den TSV Meitingen verdient 3:1 (1:0).

Die Besten in einem starken Gastgeber-Team waren die beiden Innenverteidiger und der Mittelstürmer. Abwehrspieler Nico Lonsinger zog die meisten positiven Kommentare auf sich. SCB-Abteilungsleiter Karl Dirr zum Beispiel attestierte dem 21-Jährigen eine Riesen-Entwicklung in seinen nun anderthalb Jahren beim Verein. „Man sieht bei ihm, was man mit Trainingsfleiß erreichen kann – und dieses Kompliment gilt ausdrücklich auch für den Trainer, der ihn immer wieder motiviert.“ Gemeint ist Marvin Länge, der für den kurzfristig wegen einer fiebrigen Erkältung ausgefallenen Mario Lacic im Abwehrzentrum spielte und seine Sache auf der ungewohnten Position gut machte. Ein entscheidender Faktor in der Offensive war einmal mehr Hakan Polat, der mit seinen beiden Treffern (45. und 71.) den Wegweiser Richtung Heimsieg stellte.

270 Zuschauer sahen von Beginn an ein gutes Bezirksligaspiel. Der starken sportlichen Leistung beider Mannschaften schloss sich Bayernliga-Schiedsrichter Philipp Ettenreich ohne Einschränkung an.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im ersten Durchgang hatten beide Mannschaften starke Szenen. Polat präsentierte dann kurz vor dem Halbzeitpfiff alle Qualitäten eines guten Angreifers. Dicht am Gegenspieler stehend, drehte er sich blitzschnell, zog flach ab und der Ball rauschte ins Netz. Technisch anspruchsvoll und deshalb umso sehenswerter war das 2:0. Als der Ball präzise in den Strafraum flog, beförderte ihn Polat mit einem Flugkopfball-Aufsetzer ins Tor.

Es sollte allerdings noch nicht die Entscheidung in diesem Hit gewesen sein. Meitingen, das fußballerisch ganz und gar nicht enttäuschte, machte die Sache sogar noch einmal richtig spannend. Matthias Schuster verwertete eine Hereingabe aus sieben Metern (82.). Die Gäste witterten ihre Chance zum Punktgewinn und so mancher Bubesheimer wurde nervös. Beispiel Simon Hille: Er kassierte wegen Ballwegschlagens Gelb-Rot (86.). Doch auch in Unterzahl gaben die Bubesheimer den Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Es lief bereits die fünfte Minute der Nachspielzeit, ganz Meitingen hatte längst in den Angriffsmodus geschaltet, da machte sich Julian Schmid auf den Weg. Mit dem Ball am Fuß sprintete er unbehelligt drauflos, schätzte das Verhalten von Gäste-Torwart Daniel Wagner richtig ein, schlug noch einen Haken und schob das Spielgerät seelenruhig in die Maschen.

Der Rest war Jubel – und Mahnung zur Bodenhaftung. Den zweiten Tabellenplatz beurteilt Dirr nämlich lediglich als schöne Momentaufnahme. „Ich ziehe heute den Hut vor der Mannschaft, aber wir sind keine Träumer“, sagte er wenige Minuten nach Spielende. „Ehekirchen ist mit Sicherheit die stärkste Mannschaft in der Liga. Die Meitinger werden noch kommen. Und Gersthofen dürfen wir auch nicht vergessen.“

Zur realistischen Einschätzung kam die nächste Hiobsbotschaft seitens des kickenden Personals. Neuzugang Patrick Merkle hat, so viel steht nach eingehenden Untersuchungen fest, einen Totalschaden im Knie. Die Trilogie des Schreckens für den 27-jährigen Angreifer lautet Kreuzbandriss, Meniskusriss und Knorpelschaden. Vergangene Woche wurde der frühere Thannhauser am Meniskus operiert, alles Weitere soll ein zweiter Eingriff im Oktober regeln.

SC Bubesheim Zeiser - Ta. Demir, Lonsinger, Cevik, Schmid, Schnell (83. Steiner), Hain, Hille, Länge, Polat, Cvetic (90. Schäfer)

TSV Meitingen Wagner - Bauer, Lang (76. Lettrari), Schuster, Ranitovic, Heider (65. Wolf), Nießner, Ayanda, Bader, Chouiloulidis (46. Fichtner), Deppner

Schiedsrichter Ettenreich (VfL Zusamaltheim, Gruppe Donau)

Tore 1:0, 2:0 Polat (45., 71.), 2:1 Schuster (82.), 3:1 Schmid (90.+5)

Gelb-rot Hille, Bubesheim (86.)

Zuschauer 270

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20e73a3af7-d44c-4b50-a480-fcaf5aa1409c.tif
Bastketball

Erster Sieg für Wasserburg

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket