Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Burgau wahrt seine Aufstiegschance

Verfolgerduell

11.05.2015

Burgau wahrt seine Aufstiegschance

Auch wenn sich ihm reichlich Wiesenbacher in den Weg stellten: Marc Sirch (grünes Trikot) schraubte sein Torkonto mit drei Treffern weiter in die Höhe und hat den Titel des besten Torjägers der Kreisliga West schon so gut wie sicher.
Bild: Ernst Mayer

Mit dem 6:1-Sieg in Wiesenbach bleibt der TSV im Rennen um Rang zwei und stellt wohl den Top-Torjäger

Mit einem 6:1-Auswärtssieg in Wiesenbach hat sich der TSV Burgau ins Rennen um den zweiten Tabellenplatz der Fußball-Kreisliga West zurückgemeldet. „Der TSV entschied die Partie absolut verdient, vielleicht um das eine oder andere Tor zu hoch, für sich. Wiesenbach agierte zu pomadig und nicht aggressiv und zeigte eklatante Schwächen im Abwehrverbund“, analysierte der Wiesenbacher Abteilungsleiter Max Jenuwein.

Beim Kantersieg war Burgaus Torjäger Marc Sirch drei Mal erfolgreich. Sirch führt die Torjägerliste mit 28 Treffern an und entschied das direkte Duell mit dem zweitbesten Torjäger der Liga für sich: Wiesenbachs Steffen Brennig, der bisher 22 Tore erzielte, ging am Samstag leer aus. Beide Teams gingen ersatzgeschwächt in die Partie. Die Markgräfler konnten ihre Ausfälle aber besser kompensieren. Unter anderem fehlten dem TSV die etatmäßigen Torhüter: Florian Benke konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht spielen, Ersatzkeeper Stefano Quarta ist gesperrt. Für ihn stand Sascha Petroschka zwischen den Burgauer Pfosten.

Die Markgräfler starteten mit einem Paukenschlag: In der dritten Minute rutschte ein Wiesenbacher auf dem regennassen Geläuf aus, Marc Sirch nutzte diese Freiheit und netzte ein. Bis zur 26. Minute sahen die 80 Besucher eine Partie auf Augenhöhe. In der 26. Minute stellte Bastan Burhan nach einer schönen Einzelleistung auf 0:2. Vier Minuten später markierte Marc Sirch seinen zweiten Treffer, indem er einen Freistoß von Bastan einnickte. Noch vor der Pause traf Max Lauer zum 0:4 (34.). Etwas Hoffnung für die zweite Halbzeit bekamen die Gastgeber, als Andreas Heininger aus 25 Metern erfolgreich war (37.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Platzherren besser ins Spiel. Doch in der 61. Minute wurden sie wieder eiskalt erwischt. Sirch spielte Max Lauer frei und der traf aus kurzer Distanz ins Tor. In der Folgezeit gab es für Burgau einige Konterchancen. In der 88. Minute erzielte Marc Sirch mit seinem dritten Treffer den Endstand. (ulan)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren