Newsticker
RKI-Chef Lothar Wieler: "Wir müssen jetzt handeln"

Taekwondo

07.11.2019

Das Lächeln der Sieger

Schulleiter Mustafa Gürel (links) freut sich über die sportliche Entwicklung seiner Schützlinge.
Foto: Oktay Tekyildirim

Sportler aus Günzburger Schulen qualifizieren sich für Landesmeisterschaften

Der dritte Bayernpokal war für Taekwondo-Vollkontaktsportler die letzte Qualifikationsmöglichkeit für die im November stattfindende bayerische Meisterschaft. Die Erstplatzierten aller Klassen sicherten sich die Starterlaubnis. An diesem Turnier in Wörth an der Isar nahmen insgesamt 180 Kämpfer aus 28 Vereinen teil.

Aus den Günzburger Sportschulen Günter Sonner und Mustafa Gürel im TC Donau-Lech-Iller kämpften acht Sportler um den Einzug in die Landesmeisterschaft. Und ihre Ergebnisse können sich sehen lassen. Enes Ali Gürel (Leipheim), Zeynep Tekyildirim (Senden) und Melanie Nloga Kaldjob (Ichenhausen) ergatterten sich Gold im Bayernpokal. Ibrahim Özdemir (Günzburg), Ecrin Tekyildirim (Senden), Marius Rene Urbanski (Nersingen) und Dominik Janosi (Günzburg) erkämpften Silber und Kenan Taha Ilbasi (Günzburg) bekam die Bronzemedaille. In der Vereinswertung erreichte der TC Donau-Lech-Iller den siebten Platz. Dank dieser Erfolge sind die Wettkämpfer aus den Günzburger Sportschulen wieder stark bei den anstehenden Titelkämpfen vertreten. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren