1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Der richtige Plan für den Klassiker

Landesliga

24.01.2020

Der richtige Plan für den Klassiker

Auf der Suche nach der richtigen Taktik sind die Experten des TSV Niederraunau. Drei Mal hintereinander hat der Handball-Landesligist verloren.
Bild: Ernst Mayer

Wie Niederraunau die Niederlagenserie überwinden will

Das wird ein ganz wichtiges Spiel für die Landesliga-Handballer des TSV Niederraunau: Das Team von Trainer Mihaly More gastiert an diesem Samstag beim TSV Simbach. Anpfiff in der Richard-Findl-Halle ist um 18 Uhr.

Nach drei Niederlagen in Folge geht der Blick der Raunauer Jungs in der Tabelle nach unten. Trotz eines immer noch respektablen sechsten Tabellenplatzes beträgt der Abstand zu einem Abstiegsplatz nur noch vier Punkte. Die Landesliga Süd ist in dieser Saison wieder extrem ausgeglichen.

Die jüngste Heimniederlage gegen Altenerding war ein kleiner Schock für des TSV. Eine Leistung wie in der ersten Halbzeit ist nicht zu erklären. Dass es die Mannschaft besser kann, zeigte sie gleich in der zweiten Halbzeit. Die gleiche Einstellung wie im zweiten Abschnitt brauchen die Blau-Weißen in Simbach von Anfang an.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Spiele an der österreichischen Grenze werden meist sehr emotional geführt, darauf sind die Raunauer eingestellt. Das Duell kann mittlerweile guten Gewissens als Klassiker bezeichnet werden, da die beiden Teams sich schon seit vielen Jahren gegenüberstehen. Der langjährige Landesliga-Rivale Simbach steht nach einer schwachen Hinrunde mit neun Punkten aktuell auf einem Abstiegsplatz. Dabei spielt das Pech eine große Rolle: Reihenweise verletzten sich im Lauf der Saison Stammspieler, die sehr schwer zu kompensieren waren. Mit Martin Kafka wurde nun ein alter Bekannter wieder ins Team geholt und schon konnte beim TSV Sauerlach gepunktet werden.

In der jungen Raunauer Truppe macht sich momentan das Fehlen von Kapitän Michael Thalhofer bemerkbar. Nach der Niederlage gegen Altenerding wurde viel miteinander geredet. Thalhofer sagte anschließend: „Die Jungs müssen wieder mit Spaß und Lust auf den Sieg in das Spiel gehen. Das hat man in den letzten Spielen nicht so gesehen.“ Auf jeden Fall wäre ein Sieg in Simbach sehr wichtig, um sich wieder ein wenig von der Abstiegszone zu entfernen. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren