1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Die Aussichten: heiter bis wolkig

Kreisklasse 1

24.05.2017

Die Aussichten: heiter bis wolkig

Sehr erfolgreich unterwegs sind die Tennisspieler des TSV Offingen. Nun bogen sie einen 2:4-Rückstand noch in einen Sieg um.
Bild: Kruppa

Die Offinger Tennis-Herren mischen die Liga auf

Während die Offinger Tennis-Herren in der Kreisklasse 1 bereits den dritten Saisonsieg einfahren konnten, mussten sich die TSV-Damen in der Bezirksklasse 1 mit einer herben Niederlage abfinden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Beim TC Vöhringen gab es für die Damen um Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber wenig zu holen. Für den Aufsteiger aus der Marktgemeinde konnte lediglich Lisa Propp im Match-Tiebreak ihr Einzel gewinnen. Alle restlichen Einzel sowie alle drei Doppel gingen jeweils klar an die Gastgeber des TC Vöhringen, sodass am Ende eine bittere 1:8-Niederlage stand. „Das Niveau ist deutlich höher als in der Bezirksklasse 2“, resümierte Propp nach der Begegnung. Um das ausgegebene Ziel „Klassenerhalt“ zu erreichen, wird nun jedes Spiel ein echtes Finale. Coach Stefan Lemmert ist jedoch von der Qualität seines Teams überzeugt und gibt sich weiter zuversichtlich für den weiteren Saisonverlauf.

Die Herren eilen derweil in der Kreisklasse 1 von Erfolg zu Erfolg. Beim Heimspiel gegen den FC Horgau konnte bereits der dritte Sieg im dritten Spiel erreicht werden. Dabei sah es auf dem Weg zum knappen 5:4 lange Zeit gar nicht nach einem Erfolg der TSV-Cracks aus. In den Einzeln gelangen lediglich Andreas Gruhler und Daniel Mayer im Match-Tiebreak Triumphe für ihr Team. Youngster Gabriel Danzl war zwar nah dran an einem Sieg, musste allerdings – geplagt von Verletzungsproblemen – seinem Gegner im dritten Satz das Match überlassen. In den Doppeln gelang es den Offingern, den Rückstand in einen viel umjubelten Sieg zu verwandeln. Steffen Kruppa/Daniel Mayer sowie Felix Mayer/Jochen Stricker sorgten mit Zwei-Satz-Siegen für den 4:4-Ausgleich. Das entscheidende Doppel mit Andreas Gruhler und Jürgen Rößle musste anschließend noch in den Match-Tiebreak, den sie sich 10:5 sicherten. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren