Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei

10.03.2009

Die Ersatzleute trumpfen auf

Unterlechingen (AZ) - Erneut mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte die 2. Tischtennis-Mannschaft des SV Unterknöringen im Derby der 2. Bezirksliga gegen den FC Konzenberg. Obwohl Stefan Weißenhorner und Thomas Schwarz fehlten, schafften die Knöringer ein 9:6 gegen den mittlerweile abgeschlagenen Tabellen-Vorletzten. Bereits in der Hinrunde hatte es dasselbe Resultat gegeben.

Die Punkte in den Doppeln erzielten Mayer/Findler und Findler/Winterstein. Miehle/S. Meissner hatten gegen das Spitzen-Doppel der Gäste klar das Nachsehen.

Andreas Mayer nicht in Topform

Andreas Mayer, der erneut im vorderen Paarkreuz aushelfen musste, konnte nicht annähernd an seine in den vergangenen Wochen gezeigte Stärke anknüpfen und musste wie auch Bernhard Miehle beide Einzel den Gästen überlassen. Neben den beiden klaren Niederlagen gegen Wührer hätten die knappen Spiele gegen Stocker aus SVU-Sicht durchaus gewonnen werden können. Das mittlere wie auch das hintere Paarkreuz brachten dann den entscheidenden Unterschied. Lediglich der Konzenberger Volker Kastl konnte noch gegen Alexander Mengele punkten, das zweite Spiel entschied Knöringens Youngster für sich. Sowohl Manfred Findler als auch die beiden Ersatzspieler Christian Winterstein und Stefan Meissner erzielten je zwei Erfolge zugunsten des SVU.

SV Unterknöringen II - FC Konzenberg 9:6. Mayer/Mengele - Kastl/Rauner 3:1, Miehle/Meissner - Wührer/Stocker 0:3, Findler/Winterstein - Siegner/Kuffner 3:0, Bernhard Miehle - Frank Stocker 2:3, Andreas Mayer - Alexander Wührer 1:3, Manfred Findler - Alois Siegner 3:2, Alexander Mengele - Volker Kastl 1:3, Christian Winterstein - Frank Rauner 3:1, Stephan Meissner - Joachim Kuffner 3:1, Miehle - Wührer 0:3, Mayer - Stocker 2:3, Findler - Kastl 3:2, Mengele - Siegner 3:1, Winterstein - Kuffner 3:0, Meissner - Rauner 3:0.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren