Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Die Krönung einer Blitzkarriere

Tennis

15.06.2017

Die Krönung einer Blitzkarriere

In Schwaben eine Klasse für sich: Lorenzo Rauner.
Bild: Frank Rauner

Lorenzo Rauner ist Schwaben-Meister. Vier weitere Talente aus der Region erreichen Treppchenplätze.

Einen Sieg und vier weitere Treppchenplätze erreicht haben die jungen Tennisspieler aus der Region bei den Bezirksmeisterschaften. Ausrichter TTC Bad Wörishofen begrüßte insgesamt 177 Teilnehmer in allen Altersklassen. Gespielt wurde auf 14 Plätzen.

Auf schwäbischer Ebene weiterhin ungeschlagen bleibt der siebenjährige Lorenzo Rauner (TSV Burgau). Er feierte bei diesen Titelkämpfen in der Altersklasse U8 seinen insgesamt zehnten Turniersieg seit Mai 2016. Wie meistens war er auch in Bad Wörishofen der jüngste Teilnehmer.

Allerdings war Rauner diesmal die Last des Favoriten deutlich anzumerken. Weil sein befreundeter Dauerrivale Felix Schlierenzauer (TC Lindenberg) ein Spiel in der Vorrunde verloren hatte, kam es bereits im Halbfinale zum vorweggenommenen Endspiel. Während der an Nummer zwei gesetzte Lindenberger locker aufspielte, war der Burgauer ungewöhnlich nervös und konnte spielerisch nicht wirklich überzeugen. Aber zumindest der Kampfgeist ließ den top-gesetzten Buben nicht im Stich. Nach zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand drehte er das Duell und entschied es nach 15 Minuten mit 4:3 zu seinen Gunsten. Im Finale ließ Rauner ein ungefährdetes 5:2 gegen Lian Zeller vom TTC Füssen folgen.

In der Altersklasse U12 hatten sich 32 Buben angemeldet. Moritz Specker (TSC 2010 Krumbach) unterlag im Halbfinale dem späteren Vizemeister David Eichenseher (TC Friedberg). Es siegte Patrick Link (TC Friedberg).

Die Altersklasse U10 spielte zwei Kurzsätze bis vier Punkte. Schwäbischer Meister wurde hier souverän Samuel Braun vom TC Friedberg, der im gesamten Turnier nur drei Spiele abgeben musste. Im Finale setzte er sich gegen Jaron Held vom TC Schwaben Augsburg durch. Das Halbfinale erreichten Loris Köble (TC Günzburg) sowie Mark Klimkovich (TC Schwaben Augsburg), die gemeinsame Dritte wurden.

Nach einem auf Augenhöhe geführten und spielerisch starken Finale in der Mädchen-Altersklasse U14 besiegte Alicia Kloos (TSV Illertissen) Marie Gklanou (TC Günzburg) 1:6, 6:2, 10:3. Den dritten Platz belegten Ida Heiligsetzer (TC Legau) und Milena Kleibl (TC Rot-Weiß Nördlingen).

Schwäbische Meisterin in der Altersklasse U10 wurde souverän Amelie Hejtmanek (TC Lindenberg). Den zweiten Platz belegte Anna Specker, die so die zweite Medaille für den TSC 2010 Krumbach holte. Die beiden Drittplatzierten waren Lilli Koch (TC Friedberg) und Emma Schruff (TC Augsburg Siebentisch).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren