1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Die Nachbarn Ulm und Heidenheim treffen sich im DFB-Pokal

Fußball

17.06.2019

Die Nachbarn Ulm und Heidenheim treffen sich im DFB-Pokal

Wer ausscheidet, kann sich den DFB-Pokal abschminken. Wen erwischt es in der ersten Runde: Ulm oder Heidenheim? In etwa sieben Wochen wissen die Fans mehr.
Bild: Jan Woitas/dpa/Archiv

Ein Pokalknaller in der ersten Runde für die Region. Was der Heidenheimer Fußballboss dazu sagt.

„Glücksfee“ Nia Künzer hatte am Samstagabend bei der Auslosung der ersten DFB-Pokalrunde ein Händchen für die Region: Der 1. FC Heidenheim 1846 gastiert dann beim Nachbarn SSV Ulm 1846 Fußball.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der SSV landete in der vergangenen Spielzeit in der Regionalliga Südwest auf Tabellenplatz 6. Die Auslosung wurde von der ARD-Sportschau übertragen. Die frühere deutsche Nationalspielerin Künzer sorgte in der zuletzt gezogenen Paarung für ein echtes Derby.

Die Partie wird im Ulmer Donaustadion stattfinden und zwischen dem 9. und 12. August ausgetragen. Bereits vor der Auslosung stand fest, dass der FCH als Tabellenfünfter der abgelaufenen Zweitliga-Spielzeit kein Heimrecht für die erste DFB-Pokalrunde haben wird.

Die Nachbarn Ulm und Heidenheim treffen sich im DFB-Pokal

"Sicherlich ein Highlight für unsere Fans"

„Wir freuen uns, dass uns in der ersten Runde ein echtes Derby erwartet und damit sicherlich ein Highlight für unsere Fans“, erklärte FCH-Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald nach der Auslosung und ergänzte: „Gegen einen unterklassigen Gegner wird von uns dabei eine hoch konzentrierte und engagierte Leistung notwendig sein, um die zweite Runde zu erreichen – in einem Derby umso mehr. Was man als vermeintlicher Außenseiter im Pokal erreichen kann, haben wir selbst und der SSV, als er Titelverteidiger Eintracht Frankfurt besiegte, in der vergangenen Spielzeit bewiesen. Unsere Zielsetzung ist klar: Wir wollen die zweite Runde erreichen und unseren Fans auch in diesem Jahr wieder eine tolle DFB-Pokal-Saison bieten.“

Die genauen Terminierungen der ersten DFB-Pokalrunde stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, werden vom Deutschen Fußball-Bund aber in den kommenden Wochen vorgenommen. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren