1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Ein Neuer für den SV Mindelzell

Kreisliga

02.10.2018

Ein Neuer für den SV Mindelzell

Muharrem Özdemir war zuletzt Trainer der Reserve des SC Ichenhausen. Jetzt coacht er Mindelzell. <b>Foto: E. Mayer</b>
Bild: E. Mayer

Özdemir übernimmt in Zell. Ellzee muss im Abstiegskracher punkten

Landkreis Wird jetzt alles besser beim SV Mindelzell? Bereits am Sonntag stand beim Kreisligisten mit Muharrem Özdemir ein neuer Trainer an der Seitenlinie und prompt gab es gegen den Tabellendritten Reisensburg den ersten Saisonsieg. Der 35-Jährige trat bei den schlecht in die Saison gestarteten Zellern die Nachfolge von Volker Kitzler an und schaffte es sofort, die Abwehr zu stabilisieren. Doch mit dem FC Lauingen kommt am Mittwoch direkt das nächste Schwergewicht nach Mindelzell. Der Bezirksliga-Absteiger unterstrich zuletzt mit einem 6:0 gegen Schretzheim seine Ambitionen.

Zwei Landkreis-Derbys drücken daneben dem 12. Spieltag ihren Stempel auf. Die SpVgg Wiesenbach trifft zu Hause auf den SV Waldstetten. Da geht es für den SVW um Interimscoach Benny Andrasch um die Wurst. Am Wochenende zeigte sich: Die Waldstetter können oft genug mithalten, erspielen sich sogar die besseren Möglichkeiten. Doch sie bringen den Ball einfach nicht im gegnerischen Tor unter. Allein in Offingen vergab das Team zwei bis drei hundertprozentige Chancen. Ob sich das gegen Wiesenbach ändern lässt?

Etwas weiter nördlich ist um 15 Uhr High Noon angesagt. Der überraschend gut gestartete Aufsteiger VfL Großkötz trifft auf die SpVgg Ellzee. Letztere konnte zuletzt Spitzenreiter Günzburg gut eine Stunde lang ärgern, stand trotz etwas verbesserter Leistung am Ende aber wieder ohne Punkte da. Dennoch ist die Handschrift von Neu-Trainer Stefan Merk langsam erkennbar. Jetzt müssen nur die Nerven mitspielen. Denn eine weitere Pleite gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt können sich die Ellzeer nicht leisten. Großkötz hat dagegen die Chance, sich weiter Luft nach unten zu verschaffen.

Nach oben aufschließen kann daneben der TSV Ziemetshausen. Da Günzburg spielfrei ist, könnte die Schabel-Elf bei einem Sieg in Haunsheim mit dem Tabellenführer gleichziehen. Daneben wird die SG Reisensburg-Leinheim versuchen, die Scharte der Niederlage gegen Mindelzell in Neumünster auszuwetzen. Und der VfR Jettingen möchte sich beim BC Schretzheim ebenso gut verkaufen wie der TSV Offingen bei der Reserve des FC Gundelfingen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2357.tif
Kampfsport

Vier erfolgreiche Allkämpfer

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden