16.12.2014

Einbruch kurz vor dem Ziel

Günzburger verlieren Tischtennis-Hit

Zum Abschluss der Hinrunde hat der bisherige Tabellenführer VfL Günzburg die Herbstmeisterschaft in der 3. Tischtennis-Bezirksliga Mitte verspielt. In einer äußerst sehenswerten Partie und nach fast vier Stunden Spielzeit verlor der VfL zwar knapp, aber verdient 6:9 gegen den neuen Spitzenreiter TSV Königsbrunn II. Somit avanciert der VfL in der Rückrunde vom Gejagten zum Jäger. Immerhin bleibt es beim großen Ziel „Wiederaufstieg in die 2. Bezirksliga“.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In den Eingangsdoppeln startete der VfL noch standesgemäß mit zwei Erfolgen von Wührer/Lindenmayer sowie dem Bezirksliga-Spitzendoppel Schuhmair/Damm (9:0-Bilanz) bei nur einer Niederlage von Müller/Kattai. Ein Totalausfall von Thomas Schuhmair, Christian Damm und Thorsten Kattai in den Einzeln war dann allerdings für den Rest der Mannschaft nicht mehr zu kompensieren. Erfolge gelangen hier lediglich noch Fabian Lindenmayer, Hannes Müller und Alexander Wührer, der mit acht Siegen aus acht Spielen sowie vier Doppelerfolgen sein Handicap einer Bandscheibenoperation aus dem Sommer vergessen machte. (thsch)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren