Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft

Landesliga

24.02.2018

Endlich wieder siegen

Raunaus Coach Udo Mesch ist ein Mann der klaren Worte.
Bild: Ernst Mayer

Raunau erneut im Abstiegskampf

Nach der zweiwöchigen Pause geht es für die Raunauer Jungs in die heiße Phase der laufenden Saison. Nachdem es in den letzten drei Spielen nur einen Zähler gab, ist der TSV wieder tiefer in den Abstiegskampf gerutscht. Das untere Tabellendrittel ist unglaublich eng zusammengerückt, sodass der Kampf um den Klassenerhalt momentan und wohl auch bis zum Ende der Saison sehr spannend sein wird. Der kommende Gegner ist allerdings ein gutes Omen für die Raunauer. Wenn es am Sonntag um 16.30 Uhr in Immenstadt um die dringend benötigten Punkte geht, denken die Blau-Weißen sicher gerne ans Hinspiel zurück. Da durfte Raunau nämlich seinen ersten Saisonsieg feiern.

Die Partie im Allgäu ist das Duell zweier Landesliga-Dinos. Der TV Immenstadt steht momentan mit einem Punkt mehr als die Raunauer auf dem neunten Tabellenplatz. Das sagt schon alles darüber aus, wie wichtig das Spiel für beide Mannschaften ist. Spiele gegen die Allgäuer sind immer kampfbetont bis zum Schluss. Gegen die körperlich überlegenen Immenstädter müssen die Raunauer Lösungen finden, um das Spiel erfolgreich zu gestalten.

In den letzten beiden Wochen wurde durchtrainiert und intensiv daran gearbeitet, wieder konstantere Leistungen abrufen zu können. Im Raunauer Kader schaut es gut aus, denn außer Lukas Konkel, der angeschlagen nur bedingt trainieren konnte, sind alle Spieler fit. „Die Wochen der Wahrheit beginnen“, so fasst es Coach Udo Mesch zusammen.

Die Mannschaft hofft, dass wieder viele Raunauer Fans mitreisen, um dem Team den Rücken zu stärken. Sie wollen alles daran setzen, um die Sieglos-Serie von drei Spielen zu beenden. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren