1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Es geht aufwärts für die meisten Günzburger

Tennis

03.07.2018

Es geht aufwärts für die meisten Günzburger

Zeigte eine tolle Leistung: Marie Gklanou.
Bild: Peter Dirlmeier

Frauen erreichen einen wegweisenden Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Ein Team ist das große Sorgenkind

Enorm wichtige Erfolge eingefahren haben die Tennisspieler des TC Günzburg bei ihren jüngsten Auftritten. Im ersten Endspiel um den Klassenerhalt in der Landesliga zeigten sich die Damen beim TC Pfaffenhofen/Ilm nervenstark und holten einen 6:3-Erfolg. In den Altersklassen erreichten Günzburger Teams ein paar vorentscheidende Siege im Titelrennen. Schlecht schaut es dagegen für die Männer aus: Im entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1 unterlagen sie beim TC Tussenhausen-Mattsies 3:6.

Jochen Petz und Elias Veit konnten ihre Einzel zwar in überzeugender Art und Weise gewinnen, jedoch mussten zwei weitere Einzel verletzungsbedingt dem Gegner überlassen werden. Nach dem Zwischenergebnis von 2:4 punktete nur noch ein Doppel: Felix Rottler und Til Riemenschneider, also jene Günzburger, die ihre Einzel nach jeweils verlorenem ersten Satz aufgegeben hatten, gewannen in zwei Sätzen.

Bei den Frauen zeigten Marie Gklanou, Christina Ruess, Anna Viola und Sabrina Merkle überragende Leistungen in den Einzeln. Wie bereits am Wochenende davor gelang der 15-jährigen Gklanou gegen eine deutlich stärker eingeschätzte Spielerin eine überzeugende Leistung. Auch Melanie Unglert präsentierte sich an Position eins stark, verlor letztlich aber gegen Caroline Schneider. Das Einzel von Sandra Exner ging verletzungsbedingt an Pfaffenhofen. Dennoch stand es nach den Einzeln 4:2, denn für Günzburg punkteten an den Positionen vier bis sechs Christina Ruess, Anna Viola und Sabrina Merkle ganz klar in zwei deutlichen Sätzen. Auch in den Doppeln war Günzburg überlegen. Zwei Doppel wurden kampflos entschieden, eines gewannen Gklanou/Merkle.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Damen 50 setzten derweil ihren starken Lauf in der Bezirksliga fort. Gegen den TC RW Nördlingen gewannen sie 6:0. Birgit Ponicki, Claudia Pfäffle, Christa Kammerer und Rita Boner punkteten im Einzel wie im Doppel jeweils nach zwei Sätzen.

Beide Mannschaften der Herren 50 marschieren ebenfalls weiter in Richtung Aufstieg. Die Erste schaffte in der Bezirksklasse 1 ein souveränes 6:3 gegen den SSV Illerberg-Thal. In den Einzeln waren Stefan Ruess, Andreas Schmid, Andreas Zeitler, Rudolf Rembold und Werner Feig die Garanten für den Erfolg, womit die Begegnung bereits entschieden war. In der Bezirksklasse 2 schlug die Zweite den TSV Pfuhl 7:2 – es war der fünfte Erfolg im fünften Spiel.

Die ersatzgeschwächten Herren 40 mussten sich im Landesligaspiel dem TC Penzberg 1:8 geschlagen geben, wobei nur Jochen Petz sein Einzel siegreich gestalten konnte und Bernd Bittner immerhin den Match-Tiebreak erreichte. Ein weiteres Mal wurde für die Herren 60 die Stärke der Bezirksklasse 1 deutlich. Bei der SG Römerfeld Augsburg gab’s ein 0:9. (zg)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20JonasSchlosserSpVgg3.tif
Jahreshauptversammlung

Die SpVgg Krumbach läutet die Ära des Jugendstils ein

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket