TSV Offingen

03.05.2019

Generationenwechsel

Bei den Tennisspielern des TSV Offingen herrscht große Vorfreude auf die anstehende Saison.
Bild: Julia Gruhler

Die Frauen sind in mehrfacher Hinsicht guter Hoffnung. Die Männer setzen voll auf den eigenen Nachwuchs

Mit großer Spannung blickt die Tennis-Abteilung des TSV Offingen der Saison entgegen. Insgesamt werden sieben Erwachsenen- und vier Jugendteams die Vereinsfarben im Spielbetrieb des Bayerischen Tennis-Verbands (BTV) vertreten. Während eines bunt gemischten Trainingslagers machte sich ein Großteil der TSV-Spieler gemeinsam fit für die anstehenden Aufgaben.

Klassenhöchstes Team der Offinger sind nach wie vor die Frauen, die in der Bezirksklasse 2 starten. Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber plagen allerdings vor der kommenden Saison ein paar Personalsorgen. Mit Julia Gruhler und Elisabeth Egger müssen zwei werdende Mütter für die komplette Saison passen. Vereinsintern wurde die Hoffnung geäußert, dass sie für Tennis-Nachwuchs sorgen werden. Erfreulich aus Offinger Perspektive ist dagegen, dass Linda Gruhler nach überstandenem Kreuzbandriss ihr Comeback feiern kann.

Ein Platz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle sollte das Ziel des Teams sein. Saisonpremiere für die Offingerinnen ist am 12. Mai. Dann treten sie beim TV Bellenberg II an.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Damen II schafften im Vorjahr sensationell den Aufstieg in die Kreisklasse 1. Nun gilt es, sich in der neuen Liga möglichst schnell zu akklimatisieren. Das Team von Katharina Stenzel hat sich den Klassenerhalt als realistisches Ziel gesetzt. Dabei kann das Team auf den kompletten Kader aus dem Meisterschaftsjahr 2018 bauen. Zum ersten Spiel der Runde erwarten die Offingerinnen am 12. Mai den SV Altenberg.

Die Männer werden heuer den seit zwei Jahren sanft eingeleitete Generationenumbruch komplett vollziehen. Nach dem Abstieg in die Kreisklasse 2 setzen die Offinger auf Talente aus der eigenen Jugend. Mannschaftsführer Felix Mayer kann auf Fabian Haas, Luca Sparhuber, Oliver Motzer und Ulrich Deininger als Stammkräfte setzen. Unterstützt wird das Team von Neuzugang Patrick Dietmayer, der vom TC Augsburg Siebentisch zurück an den Mindelbogen wechselt.

Mit der Partie beim TC Lauingen starten die Offinger am 12. Mai in die Spielrunde. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren