Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120

Fußball

04.11.2019

Günzburg lacht

Das gab’s noch nicht allzu häufig in dieser Bezirksliga-Runde: Günzburger Fußballer bejubeln nach dem Abpfiff einen Sieg.

Bezirksligist schafft einen Auswärtssieg

Fußball-Bezirksligist FC Günzburg hat in Adelzhausen seinen dritten Auswärtssieg der laufenden Saison gefeiert. 2:1 hieß es für den Klassen-Neuling nach 90 Minuten. Durch den Erfolg in diesem Kellerduell konnten die Günzburger den Abstand zum rettenden Ufer verringern.

„Die letzten zehn Minuten dieser Partie waren purer Kampf, ich bin auch ganz fertig“, blickte der sportliche Leiter der Günzburger, Steffen Hasenfus, auf die Schlussphase zurück.

Die erste Chance der Begegnung kreierten die Gastgeber. Nach einem Konter prüfte der Adelzhauser Torjäger Dominik Müller Günzburgs Schlussmann Fabian Kuchenbaur (3.). Auch die zweite gute Gelegenheit hatten die Platzherren. Doch der finale Pass auf Müller war etwas zu weit (17.).

Nach dem ersten Eckball ging der FC Günzburg in Führung. Die Adelzhauser Abwehr konnte den Ball nicht klären und Christoph Wachs schoss in der 32. Minute ein. Auch das zweite Günzburger Tor fiel nach einer Ecke. Ein Adelzhauser Abwehrspieler lenkte den Ball in den eigenen Kasten. Kurz nach diesem Treffer wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause erwischten die Platzherren den besseren Start. In der 58. Minute scheiterte der durchgebrochene Paul Ottilinger noch an Torwart Kuchenbaur. Zwei Minuten später konnte Dominik Müller im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Goalgetter legte sich den Ball selber auf den Elfmeterpunkt und verwandelte sicher zum 1:2 (60.).

Nach diesem Treffer wogte die Partie hin und her. Allerdings konnte sich keine Mannschaft gute Chancen erspielen. Hasenfus war’s am Ende egal. Er freute sich über den Auswärtserfolg und sagte: „Aufgrund unserer spielerischen Leistung bis zum Gegentor und unseres großen Kampfgeists war der Sieg im Endeffekt verdient.“ (ulan)

BC Adelzhausen Fottner – Braun, Stoettner, Kreisel, Götz, Schuch (13. Ottilinger), Lichtenstern, Ettner (45.+1 Peyke), Müller, Dumbs (63. Putz), Kügle

FC Günzburg Kuchenbaur – Chessa, Wachs (89. Kelmendi), Bronnhuber, Hepp, Lamatsch, Deibler (84. Bandlow), Nerdinger (78. Benke), Bergmair, Casamayor-Bell, Fuchs

Schiedsrichter Bienert (TSV Fischach, Gruppe Augsburg)

Tore 0:1 Wachs (32.), 0:2 Eigentor Kügle (45.+4), 1:2 Müller (60./Elfmeter)

Zuschauer 140

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren