KreisligaWest

19.11.2018

Günzburg setzt sich ab

Zwei Nullnummern, zwei Kantersiege und ein Sieben-Tore-Spektakel

Günzburg - BC Schretzheim 5:0(1:0) 20 Minuten hielten die Gäste gut mit, eine Halbzeit lang stand die Defensive auch recht gut. Am Ende war Spitzenreiter Günzburg dann aber für Schretzheim doch eine Nummer zu groß. Der Torreigen im Auwald nahm nach 37 Minuten seinen Anfang, als Spielertrainer Christoph Bronnhuber die Gästeabwehr zum ersten Mal überwand. Und ab dem Anpfiff zu den zweiten 45 Minuten spielte dann eigentlich nur noch der FCG. Christoph Wachs (58.), zwei Mal Maximilian Lamatsch (66., 79.) und zum Abschluss noch mal Bronnhuber (81.) sicherten vor knapp 100 Zuschauern die Tabellenführung. (diz)

Großkötz - TSV Haunsheim 0:0 Der Tabellensituation angemessen, standen sich zwei sehr defensiv eingestellte Teams gegenüber. Keiner wollte zu großes Risiko gehen, beide Teams operierten viel mit langen Bällen. Folgerichtig kamen die je zwei guten Chancen auf beiden eher zufällig zustande, ernsthafte Gefahr bestand aber zu keiner Zeit. Da aber die Konkurrenz durchweg verloren hat, kann Großkötz mit dem gewonnen Punkt sehr gut leben.

Waldstetten - SG Reisensburg-Leinheim 0:4 (0:2) In den ersten 15 Minuten sah es noch richtig gut aus für den Tabellenletzten. Waldstetten spielte druckvoll nach vorne und hatte durchaus Chancen. Nach einer Viertelstunde ging dann aber Reisensburg mit seiner ersten guten Aktion in Führung. Waldstetten vertändelte den Ball im Mittelfeld und Timo Pape verwertete einen Pass in die Spitze zum 1:0. Die Gastgeber verharrten in Schockstarre und die Gäste erspielten sich Chance um Chance. Eine davon verwertete Leopold Munk nach Querpass von Pape zum 2:0 (27.). Kurz der Pause hätte Waldstetten den Anschluss schaffen können, doch Reisensburgs Keeper Dominik Tausch blieb nach Freistoß von Marc Spengler der Sieger. Dass die SG die bessere Mannschaft war, zeigte sich auch nach der Pause. Niklas Fink nutzte die Unaufmerksamkeit in der SVW-Abwehr zum 3:0 (56.) und leistete sich auch noch den Luxus, beim Elfmeterschuss an Keeper Thomas Stengelberger zu scheitern (63.). Den Schlusspunkt setzte Florian Deuringer nach einer Doppelpass-Stafette in der 73. Minute mit dem 4:0.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ziemetshausen - FC Gundelfingen II 0:0 Zu wenig investierte der TSV Ziemetshausen an diesem Nachmittag, um gegen eine engagierte Gundelfinger Mannschaft den Sieg zu erzwingen. Die gut eingestellten Gäste ließen nicht viele Chancen des Tabellenzweiten zu. Die beste hatte Nicolai Miller in der 7. Minute, doch der Mittelfeldspieler schob den Ball allein vor dem Torwart am Gehäuse vorbei. Dann verlor der Ex-Bezirksligist ein wenig den Faden, auch ein Lattenkracher des FCG II weckte das Team von Trainer Karlheinz Schabel nicht auf. Gegen Ende der Partie erhöhte Ziemetshausen nochmals den Druck, war aber an diesem Tag vor dem Tor zu wenig effizient.

Offingen - SSV Neumünster-Unterschöneberg 3:4 (3:1) Ein verrücktes Spiel erlebten rund 100 Zuschauer in Offingen. Die Hausherren legten einen guten Start hin. Jannik Karg brachte den TSV bereits nach sieben Minuten in Führung, die Neumünster wiederum sieben Minuten später durch Simon Weschta ausglich. Offingen machte weiter das Spiel, hätte eigentlich deutlich höher führen müssen. So sorgte „nur“ Ismail Bülbül mit einem Doppelpack (24., 32.) für eine scheinbar bequeme 3:1-Halbzeitführung. Doch wie schon vor einer Woche in Mindelzell reichte der Zwei-Tore-Vorsprung den Offingern am Ende nicht. Ein Platzverweis gegen Mittelfeld-Antreiber Karg nach Gelb-Rot sorgte für einen Bruch im Spiel des TSV. Neumünster rannte an, drückte die Gastgeber tief in die eigene Hälfte und schaffte es durch Weschta (73.), Pascal Schrodi (76.) und Bastian Horter (90.) tatsächlich, die Partie in letzter Minute zu drehen. (sial)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2357.tif
Kampfsport

Vier erfolgreiche Allkämpfer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen