Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Hohe Hürde für die jungen Handballer

11.11.2017

Hohe Hürde für die jungen Handballer

Günzburger A-Jugend steht vor Kellerduell

Einmal mehr eine harte Prüfung deutet sich an, wenn die A-Jugendhandballer des VfL Günzburg am Sonntagnachmittag zum Bundesligaspiel bei der SG BBM Bietigheim antreten.

Auch wenn die Gastgeber mit 6:12 Punkten nur einen Tabellenplatz vor dem VfL liegen, so wäre es fatal für die Weinroten, aufgrund dieser schlechten Position Schlüsse auf die Spielstärke der Gegner zu ziehen. Die Bietigheimer kommen nämlich nach einem verpatzten Saisonstart immer besser in Schwung, verzeichnen zwei Siege in Folge und haben sich obendrein noch jeweils ein Unentschieden gegen die starken Mannschaften aus Göppingen und Bittenfeld erkämpft. Für das Günzburger Team ist also wieder höchste Einsatzbereitschaft angesagt. Nur dann besteht überhaupt eine Chance, gegen diesen starken Gegner bestehen zu können.

Die große Stärke der Gastgeber ist das Tempospiel. Aus einer guten Abwehr und starken Torhütern dahinter kommen die Bietigheimer Spieler immer wieder blitzschnell in den Gegenstoß und punkten hier ganz geschickt. Es ist die Aufgabe der Weinroten, hier gezielt aktiv zu werden und diese spezielle Variante der Gegner zu verhindern. Eine kompakte Abwehr und der bekannt spielfreudige Angriff der von Rudi Jahn, Volker Schmidt und Markus Guckler gecoachten Jungs sollen am Sonntag die Basis werden für ein Spiel auf Augenhöhe. Wenn die Wurfausbeute auch noch optimiert wird, besteht für den Vorletzten der Liga durchaus die Chance auf einen Punktgewinn. (zg)

zur Bundesliga-Partie ist am Sonntag um 14 Uhr in der Sporthalle am Viadukt in Bietigheim

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren