Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Bezirksliga Nord

20.04.2015

Im Leistungs-Hoch

Mit vereinten Kräften stemmen sich die Gäste aus Untermaxfeld gegen den Kopfball des Bubesheimers Christian Berscheit. Über 90 Minuten setzte sich das Team der Stunde in der Bezirksliga Nord aber klar durch. Verdienter Lohn nach dem fünften Sieg in Folge: Der Klassenerhalt ist für den SCB perfekt.
Bild: Radoslaw Polizio

Wie der SC Bubesheim seine beeindruckende Siegesserie ausbaut

Für Fußballer wie Verantwortliche des SC Bubesheim zählte im Rückspiegel erst einmal der Klassenerhalt, für die 120 Zuschauer war das schöne Spiel wertvoll. Dank einer technisch feinen und konzentrierten Leistung der gesamten Mannschaft zerlegte der SCB am Samstag die TSG Untermaxfeld nach allen Regeln der Kunst. Das 4:0 bedeutete den fünften Sieg hintereinander.

Die Aufholjagd aus dem Tabellenkeller ist der Elf von Trainer Marco Chessa in beeindruckender Manier geglückt. Auch das Auftreten der jungen Mannschaft (Altersdurchschnitt 21,5 Jahre) ist ein völlig anderes als noch in der verkorksten Herbstrunde. Superoptimisten fragen sich bereits, ob jetzt vielleicht sogar in Sachen Aufstiegsrennen noch was geht. Nun: Theoretisch schon, doch der Blick auf die Tabelle weist nicht nur einen gehörigen Punkterückstand auf die Besten aus, er kündigt auch das nahende Saisonende an. Aus Bubesheimer Sicht kommt der Aufschwung also wohl zu spät, um Richtung Landesliga-Relegation zu schielen. „Der Zug ist abgefahren“, erklärt Abteilungsleiter Karl Dirr ganz nüchtern. Ihm wäre halt recht, wenn seine Rasselbande das Leistungs-Hoch für den Rest der Runde konservieren könnte. In der nächsten Spielzeit werden die Karten ja neu gemischt.

Gegen das Kellerkind zeigten die Bubesheimer über 90 Minuten eine überzeugende Teamleistung. Hohes Tempo, frühes Attackieren, gepaart mit schönem Kombinationsfußball – die überforderten Gäste wurden phasenweise zu staunenden Augenzeugen. Gelegen kam den Hausherren, dass sie schon früh klar führten. Nach einer Direktkombination über vier Stationen passte Maximilian Kohl nach innen und Tugay Demir schob den Ball überlegt ins Tor (10.). Ein dreifacher Doppelpass zwischen Maxwell Owusu und Steffen Hain endete mit Hains Treffer aus kurzer Distanz (12.). Mehr war möglich: Axel Schnell scheiterte zweimal an der Torumrahmung (15. und 28.). Danach nahm der SCB ein bisschen Tempo raus und die Gäste kamen zu zwei Gelegenheiten, sie zielten aber jeweils über das Tor. Gleich die erste Chance nach dem Seitenwechsel brachte das 3:0. Nach einem Spielzug über die linke Seite gab Schnell den Ball nach innen und Hain vollendete (49.). Den Schlusspunkt gegen in der Schlussphase dezimierte Gäste (Manuel Veitinger sah die Ampelkarte/75.) markierte dann der eingewechselte Denis Rupprecht: Sein Freistoß aus 25 Metern landete in vollendeter Flugkurve im Dreieck (89.).

SC Bubesheim Bader – Chessa, Kohl, Hain, Ta. Demir, Tu. Demir, Owusu (82. Rupprecht), Braun (60. Eggle), Berscheit, Schnell (68. Pireci), Koc

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren