Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Jetzt geht auch noch Stefan Mittelbach

14.06.2009

Jetzt geht auch noch Stefan Mittelbach

Thannhausen (AZ) - Das Personalkarussell beim Fußball-Bayernligistenn TSG Thannhausen dreht sich weiter auf Hochtouren. Mit Stefan Mittelbach hat sich jetzt der siebte Spieler aus dem engeren Kader der ersten Mannschaft abgemeldet. Die TSG meldet aber auch drei viel versprechende Neuzugänge.

Stefan Mittelbach wird die TSG nach dreieinhalb Jahren Richtung Landesligist TSV Gersthofen verlassen. Der Vertrag wurde auf ausdrücklichen Wunsch des Spielers und aus persönlichen Gründen vorzeitig aufgelöst. Mittelbach kam im Januar 2006 vom VfR Aalen zum damaligen Landesligisten TSG und stieg dort eineinhalb Jahre später in die Bayernliga auf. Nach den bereits bekannt gegebenen Abgängen von Christian Jaut ( TSV Bobingen), Christian Streitel (SV Ettenbeuren), Michael Wieser (TSV Krumbach), Fabio Ucci (TSV Schwaben Augsburg), Manuel Degendorfer ( TSV Aindling) und Paul Fischer (TSV Gersthofen) muss nun auch für Mittelbach ein Ersatz gesucht werden.

Ross Middlemiss kommt vom kalifornischen Club Sonoma County Sol, der in der vierten amerikanischen Fußball-Liga, der National Premier Soccer League spielt. Der 22-jährige Offensivspieler hat in diesem Frühjahr in Deutschland Probe-Einheiten bei mehreren Vereinen, darunter auch bei der TSG Thannhausen, absolviert. Er hat nun bei den Mindelstädtern für ein Jahr unterschrieben und möchte sich über die Bayernliga für höhere Aufgaben empfehlen.

Vom 1. FC Heidenheim (Aufsteiger in die 3. Liga) kommt der 23 Jahre alte Robert Henning, der die Lücke von Stefan Mittelbach schließen soll. Der ehemalige Jugend-Nationalspieler (U 18 bis U 21) spielte zuvor unter anderem bei SpVgg Au, SSV Ulm 1846 und VfB Stuttgart.

Jetzt geht auch noch Stefan Mittelbach

Aus der Oberliga Baden-Württemberg wechselt der 21-jährige Fabio Raach nach Thannhausen. Über den SSV Reutlingen kam Raach vor einem Jahr zur SpVgg Au/Iller, wo der defensive Mittelfeldspieler sich als Stammspieler etablierte.

Bereits sicher ist, dass die zwei Eigengewächse Stefan Winzig und Michael Geldhauser aus der U 19 sofort in den Kader der ersten Mannschaft rücken. Auch die weiteren sechs Jugendspieler, die in den Seniorenbereich wechseln, haben die Chance, sich mit guten Leistungen für den Bayernligakader zu empfehlen. Dieses ist ein großer Verdienst von U19-Trainer Eduard Knöpfle und Jugendkoordinator Markus Deibler, die hier hervorragende Arbeit leisten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren