Bibertal-Derby

02.11.2015

Klare Verhältnisse

Vergeblich fliegt der Bühler Torwart Daniel Klingler nach einem Schuss von Andre Ansorge dem Ball hinterher. Es war das 1:0. Am Ende hatten die Silheimer fünf Mal getroffen.
Bild: Erich Herrmann

Silheim schlägt Bühl in einem einseitigen Duell 5:0

Für klare Verhältnisse hat gestern der FC Silheim im Bibertal-Derby der Fußball-Kreisliga A2 Donau/Iller gesorgt. Die Platzherren gewannen 5:0 und bleiben auf dem zweiten Tabellenplatz, der VfL Bühl dümpelt mit vier Punkten weiter im Tabellenkeller.

Dreifacher Torschütze für den FC Silheim war André Ansorge. Er schraubte sein Trefferkonto in dieser Runde auf sieben nach oben. Silheims Abteilungsleiter Manfred Wolf lobte: „Ansorge war der überragende Spieler auf dem Platz. Neben seinen drei Toren bereitete er auch einen Treffer vor.“

Die Gäste gingen wie erwartet mit einer sehr defensiven Einstellung in die Partie. Vor dem Strafraum bauten die Bühler zwei Viererketten auf. Es dauerte bis zur 29. Minute, ehe dieses Abwehrbollwerk erstmals überwunden wurde. Ansorge jagte das Spielgerät aus 16 Metern in den Giebel des Bühler Kastens. Nach einer schönen Kombination mit Tobias Obermeier stellte Christian Greiner auf 2:0 (37.). Kurz vor der Pause köpfte Andreas Dirr nach einer Ecke zum 3:0 ein. In der zweiten Halbzeit taten sich die Silheimer wieder lange schwer. Die Gäste standen sehr kompakt. In der 70. Minute markierte Ansorge nach einer feinen Einzelleistung dann den vierten Treffer für die Platzherren. Und Ansorge setzte mit dem 5:0 in der 89. Minute auch den Schlusspunkt unter die Begegnung.

Silheims Schlussmann Tim Rankl musste während der gesamten Partie keinen einzigen Schuss parieren.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20e73a3af7-d44c-4b50-a480-fcaf5aa1409c.tif
Bastketball

Erster Sieg für Wasserburg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden