Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Lehrstunde in einem Ausnahmefall

A-Jugend-Bundesliga

10.02.2015

Lehrstunde in einem Ausnahmefall

Günzburger Handballer verlieren trotz guter Ansätze klar

30:41 (14:16) verloren hat der ersatzgeschwächt angetretene VfL Günzburg das Spiel der A-Jugend-Bundesliga bei den legendären „Schränken aus Saarlouis“.

In Person der grippe-kranken Lars Braun und Lucas Barthel sowie des verletzten Dennis Mendle fehlten den Handballern aus Schwaben wichtige Spieler. Dennoch ging die A-Jugend gewohnt engagiert in die Begegnung. Die einzige Führung beim 0:1 hatte freilich rein statistischen Wert. Besonders der sehr schnellkräftige Lars Weißgerber zeigte anschließend mit satten Würfen, warum er im DHB-Kader steht. So hinkte der VfL von Anfang an hinterher, blieb bis zum 9:8 jedoch immerhin nah dran. Der Rückraum mit Jannik Staiger, Nico Jensen und Pascal Buck zeigte eine top Leistung. Weil auch das Günzburger Überzahlspiel gut funktionierte, sah das Ergebnis für Stephan Hofmeisters „Dreamteam“ bis zum 30:25 halbwegs gut aus. Dann aber ließ die Abwehr nach. Und es tauchte ein zusätzliches Problem auf: Torwart Chris Hauf, der am Sieg in Neuhausen so großen Anteil gehabt hatte, klebte diesmal das Pech an den Fingern. Längst hätte der Keeper eine Denk- und Verschnaufpause auf der Bank gebraucht. Doch da saß kein Ersatz.

VfL-Trainer Hofmeister war es bei der Nachbesprechung wichtig zu erwähnen, dass man in Ausnahmefällen auch hohe Niederlagen akzeptieren muss. (zg)

VfL Günzburg Hauf; Nief (5/1), Jensen (5), Buck (5), Peralta (1), Schubert, Jäger (6), Walter, Lehr, Hermann (3), Staiger (5)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren