Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Maximilian Weishaupt triumphiert in Nürnberg

Reitsport

13.11.2017

Maximilian Weishaupt triumphiert in Nürnberg

Jettinger gewinnt Zwei-Sterne-Prüfung. Auch eine Edelstetterin war dabei

Großartiger Sport in Dressur und Springen hat mehr als 120000 Besucher zur „Faszination Pferd“ nach Nürnberg gelockt. Insgesamt zwölf Prüfungen der schweren Klasse wurden geritten. Nicht nur mittendrin, sondern erfolgreich dabei waren zwei Reiter aus der Region: Maximilian Weishaupt (RFV Jettingen) und Laetitia Bühler (RSG Edelstetten). Weishaupt räumte auf dem 13-jährigen Holsteiner Wallach Casall den Sieg und damit 2400 Euro Prämie in der S**-Prüfung mit Stechen ab. Aus dem Feld der 20 Starter qualifizierten sich vier für die Entscheidung. Drei Paare blieben fehlerfrei, aber mit dem Tempo von Weishaupt und Casall hielt niemand mit. Nach 31,17 Sekunden waren sie im Ziel. Edwin Schmuck (RSZ Illertissen) und Fitzgeraldos benötigten 31,86 Sekunden und wurden Zweite. Auch der dritte Platz ging nach Schwaben: Richard Gardner (RV Königsbrunn) und Calisto kamen nach 32,91 Sekunden an. Im Finale um das Bayernchampionat der Nürnberger Versicherung, einer Drei-Sterne-Prüfung, verpassten Weishaupt und Casall das Stechen und landeten unter 20 Startern mit acht Fehlerpunkten auf dem zehnten Platz. Bühler hatte es über mehrere Qualifikationen ins Starterfeld um den Nürnberger Burg-Pokal der Bayerischen Junioren-Dressurreiter geschafft. Unter den 13 angetretenen Paaren belegte sie in dieser Prüfung der Klasse L*-Trense auf Faerytale mit 722,50 Punkten den zweiten Platz. Siegerin Lena Paul erhielt für ihren Ritt auf Pippilotta Ut Deuten 749,50 Zähler. (ica)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren