1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Medaillenchancen für Neulinge und Routiniers

Schießen

15.06.2019

Medaillenchancen für Neulinge und Routiniers

Alexander Kindig

Die heimischen Schützengaue Burgau und Günzburg-Land sind bereit für die bayerischen Meisterschaften

Einige Medaillenkandidaten haben die heimischen Schützenvereine am Start, wenn an diesem Sonntag die bayerischen Meisterschaften beginnen.

Aussichtsreichster Teilnehmer für den Gau Burgau ist Alexander Kindig, wie Gausportleiter Martin Feistle betont. Der Burgauer wurde 2016 deutscher nationaler Luftpistole-Meister mit Edelweiß Waldkirch. Darüber hinaus hat er reichlich internationale Erfahrung. 2012 holte er bei der Junioren-WM in Moskau die Bronzemedaille, 2014 wurde er in Granada Junioren-Europameister. Auch für eine EM in der Schützenklasse war er schon qualifiziert. Darüber hinaus startete er in sechs verschiedenen Ländern zu weiteren internationalen Wettkämpfen.

Auch bei den bayerischen Titelkämpfen ist er schon seit vielen Jahren dabei. Sein Ziel für dieses Mal ist die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft. Doch obwohl Kindig schon ein erfahrener Schütze ist: Die Aufregung während des Wettkampfs ist immer noch gleich groß. „Man will ja ein gutes Resultat abliefern“, erzählt der Maschinenbau-Student.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine aussichtsreiche Mannschaft aus dem Gau Burgau bilden die Luftpistole-Juniorinnen mit Larissa Böck, Madlen Dröber und Laura Heidler. Die drei wurden für die diesjährige schwäbische Meisterschaft zusammengestellt und belegten dort gleich den ersten Platz. Sie trainieren teils in ihren Heimatvereinen Eichenlaub Zusamzell (Heidler), Schützenblut Balzhausen (Böck) und St. Georg Untergermaringen (Dröber), teils am Bezirks-Stützpunkt in Waldkirch. Einmal im Monat haben sie einen gemeinsamen Lehrgang. Das oberste Ziel des Teams für die bayerische Meisterschaft ist laut Heidler, sich gut zu verkaufen. Schön wäre aus ihrer Sicht die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft, ein Traum wäre ein Treppchenplatz.

Als aussichtsreiche Teilnehmer aus dem Gau Günzburg-Land sieht Gausportleiter Manfred Köhler zwei Mannschaften.

Das Kleinkaliber-Auflage-Team mit Hermann Hins, Simon Schauz und Ingrid Steger fand sich für die schwäbische Meisterschaft erstmals zusammen und belegte gleich den dritten Platz. Schauz und Hins trainieren in Leipheim, Steger in Bühl. Sie gehen in der Seniorenklasse I und II an den Stand. Das gemeinsame Ziel für die Titelkämpfe ist die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft und eine möglichst gute Platzierung. Das zweite aussichtsreiche Team aus dem Gau Günzburg-Land ist die Kleinkaliber 100 Meter-Mannschaft mit Michael Hausner, Stefan Hausner und Stefan Mailänder. Diese drei gehören zu einer Gruppe von fünf Personen, die Erstmitglieder bei der BSG Offingen sind, aber zusätzlich in Leipheim Kleinkaliber schießen. Aus dieser Gruppe wurden schon seit zehn Jahren jährlich drei Schützen für die Mannschaftswettbewerbe der bayerischen Meisterschaft ausgewählt. Das diesjährige Trio erreichte bei der schwäbischen Meisterschaft Platz zwei. Drei bis vier Wochen vor weiterführenden Meisterschaften fangen die Mitglieder des Teams an, zusammen zu trainieren. Aktuelle Ziele des Teams sind die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft sowie ein Platz unter den besten zehn in Bayern. (mgh)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren