Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA

Fußball

22.06.2017

Mit Ehrgeiz und Akribie

Jung, qualifiziert, fleißig: Christian Reiss (Mitte) soll als Trainer für neuen Wind beim FC Mindeltal sorgen. Vorsitzender Daniel Olesch (links) und Zweiter Vorsitzender Alfred Richter freuen sich auf die Zusammenarbeit.
Bild: Mathias Endres

Mindeltal setzt auf einen jungen Trainer

Der FC Mindeltal hat für die Saison 2017/18 in der Fußball-Kreisklasse West 1 einen neuen Trainer gefunden. Der erst 27-jährige Christian Reiss tritt zum Trainingsauftakt am 11. Juli die Nachfolge von Alfred Richter an, der nach seiner erfolgreichen Tätigkeit als Interimstrainer fortan wieder die Zweite des FCM betreut.

Reiss sammelte als aktiver Spieler Bayernliga-Erfahrung mit dem TSV Aindling, ehe er aufgrund schwerer Verletzungen als 19-Jähriger die Laufbahn als Übungsleiter einschlug. Während seines Studiums zum Diplom-Sportmanager arbeitete der Trainer-Lizenz-Inhaber unter anderem in den Nachwuchsleistungszentren von FC Augsburg, SV Wacker Burghausen sowie 1.FC Heidenheim (2015-17). Konkrete Vorstellungen formuliert der neue Coach jetzt schon: „Unser Ziel muss sein, dass wir mehr erreichen als einen neunten Platz. Der Ehrgeiz und der Wille dazu sind definitiv da.“

Vereinschef Daniel Olesch freut sich über die gefundene Lösung. Zu Reiss sagt er: „Wir wollten einen jungen, ambitionierten Trainer und haben ihn gefunden. Ich habe ihn als akribischen Arbeiter kennengelernt, der trotz seines Alters schon reichlich Erfahrung vorzuweisen hat.“ (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren