Eishockey-Landesliga

24.12.2013

Nervenstarke Eisbären

Eine starke Leistung zeigte Eisbären-Torwart Markus Matula. Hier pariert er gegen den Forster Thorsten Stranninger.
Bild: Ernst Mayer

Burgau siegt zweimal nach Penaltyschießen

Burgau Das war eine höchst willkommene vorweihnachtliche Bescherung für die Eisbären. Zum Jahresabschluss hat der heimische Eishockey-Landesligist ESV Burgau zwei Siege eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Stanislav Hlozek präsentierte sich darüber hinaus nervenstark wie selten, denn beide Erfolge kamen nach Penaltyschießen zustande.

Die entscheidende Brise für den 3:2 (0:0, 1:1, 1:1 – 1:0)-Heimsieg gegen den SC Forst verschafften sich die Eisbären mit ihrem Überraschungscoup in Landsberg selbst. Beim Spitzenreiter siegten sie zuvor nämlich ebenfalls 3:2 (2:0, 0:1, 0:1 – 1:0). Für die Treffer zum 2:2 nach 60 Minuten sorgten dabei Patrick Ullmann und Kamil Drimal. Ullmann war anschließend auch im Penaltyschießen erfolgreich.

Gegen Forst wurde Torwart Markus Matula zum großen Helden in der Nervenschlacht. Er parierte im Penaltyschießen beide Versuche der Gäste, während Roman Mucha und Patrick Ullmann dem Forster Schlussmann Max Bergmann keine Chance ließen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vor 80 Zuschauern dominierten im Sonntagsspiel zunächst die Forster. Sie erarbeiteten sich mit schnellen Kombinationen und genauen Pässen eine Chance nach der anderen, blieben aber im ersten Drittel immer wieder am sehr gut aufgelegten Markus Matula hängen. Erst als der Regen aufhörte, kamen auch die Eisbären zu einigen Chancen. Allerdings war offensichtlich, dass die Partie in Landsberg viel Kraft und Konzentration gekostet hatte. Mit schweren Beinen glichen die Eisbären dennoch zweimal einen Rückstand aus und retteten sich ins Penaltyschießen. (ica)

ESV Burgau – SC Forst 3:2 n.P.

Drittelergebnisse: 0:0, 1:1, 1:1

Tore: 0:1 Pungarsek (28.), 1:1 Rehle (38.), 1:2 Weninger (45.), 2:2 Mucha (56.).

Strafen – Burgau: 14; Forst 8 + 10 (Estermaier)

Zuschauer: 80

HC Landsberg – ESV Burgau 2:3 n.P.

Drittelergebnisse: 0:2, 1:0, 1:0

Tore: 0:1 Ullmann (9.), 0:2 Drimal (20.), 1:2 Kerber (35.), 2:2 Geisberger (53.)

Strafen – Landsberg: 16; Burgau: 14

Zuschauer: 322

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Thomas_Lang_RFV_GZ_Apr18_6.tif
Interview

„Tolle Chance für Nachwuchsreiter“

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket