Newsticker

Biontech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu

Handball

06.10.2017

Reserveteams wollen punkten

Günzburg II hat in der Bezirksoberliga einen Favoriten zu Gast

Günzburg II – TSV Haunstetten II (So., 17 Uhr): Mit der Reserve des TSV Haunstetten ist einer der Ligafavoriten zu Gast in der Rebayhalle. Während sich die ersten Mannschaften beider Teams in der Bayernliga diese Saison wohl auf Augenhöhe begegnen werden, ist bei den Reservemannschaften der VfL klarer Außenseiter. Die Augsburger haben zuletzt ihr Aufstiegsduell gegen den Konkurrenten aus Göggingen gewonnen und stehen verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.

Die Günzburger konnten vergangenes Wochenende mit jugendlicher Unterstützung ihre ersten beiden Punkte im Nichtabstiegskampf einfahren und können völlig ohne Druck in die Partie starten. Schützenhilfe der A-Jugend bekommen sie dieses Mal aber nicht. Die ist selbst am Sonntag unterwegs. (zg)

Niederraunau II – TSV 1871 Augsburg (So., 17 Uhr): Die Stimmung in der zweiten Mannschaft des TSV Niederraunau ist momentan besser, als es die aktuelle Tabellensituation mit 0:6 Punkten vermuten lässt. Das Ziel, aus den ersten drei Spielen mindestens einen Sieg zu holen, wurde zwar nicht erreicht. Aber die beiden jüngsten Auftritte gegen die Topteams aus Kissing und Göggingen lassen hoffen, dass bald die ersten Punkte eingefahren werden können.

Die Landesligareserve will daher gegen das Team aus dem Augsburger Norden unbedingt gewinnen. Maxi Jekle, der aufgrund einer Verletzung momentan Spielpraxis in der Zweiten sammelt, gibt sich vor dem Spiel gewohnt kämpferisch: „Wir sind heiß auf den ersten Saisonsieg, damit ich endlich den Spruch ,Mit der Zweiten siegt man besser’ anbringen kann.“ Mit einem Heimsieg könnte das Team um Trainer Bernd Maisch Anschluss an die Tabellenmitte schaffen. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren