Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Rettenbach will den Heimvorteil nutzen

22.07.2010

Rettenbach will den Heimvorteil nutzen

Mit vollem Einsatz könnte eine Überraschung drin sein: Joannis Stavrou und seine SG Mönstetten-Gundremmingen (rechts, hier gegen den Ziemetshauser Benjamin Hilbert) starten als Außenseiter ins VG-Turnier. Foto: Ernst Mayer
Bild: Ernst Mayer

Rettenbach Im Rettenbacher Hans Peter Albrecht-Sportpark findet am Samstag die 26. Auflage des Fußball-Turniers der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Offingen statt. Teilnehmer sind der Titelverteidiger TSV Offingen (Kreisliga West), die SG Mönstetten-Gundremmingen (Kreisklasse West 2) und der Gastgeber FC Reflexa Rettenbach (B-Klasse West 4).

Seriensieger TSV Offingen trägt auch dieses Jahr die Favoritenbürde. Besonders reizvoll wird das erste Aufeinandertreffen mit der neuen Spielgemeinschaft aus Mönstetten und Gundremmingen, die in der neuen Runde in der Kreisklasse um Punkte kämpft. Zu Beginn ihrer Zusammenarbeit würde den beiden Vereinen ein VG-Sieg gut zu Gesicht stehen. Das Reflexa-Team als Kreisklasse-Absteiger hatte drei Spielerabgänge zu verkraften, möchte aber ein Wort mitreden und den Heimvorteil nutzen um den Pokal in Rettenbach zu belassen.

Spielplan

15.30 Uhr: TSV Offingen - SG Mönstetten-Gundremmingen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

16.50 Uhr: FC Reflexa Rettenbach - SG Mönstetten-Gundremmingen

18.05 Uhr: Einlagespiel Frauen SG Illerrieden - TSV Burgau

19 Uhr: FC Reflexa Rettenbach - TSV Offingen

Nach Turnierende werden die VG-Bürgermeister Sandra Dietrich-Kast, Wolfgang Mayer und Robert Hieber die Sieger ehren. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren