1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. SC Ichenhausen feiert Oktoberfest auf dem Fußballplatz

Landesliga

21.10.2018

SC Ichenhausen feiert Oktoberfest auf dem Fußballplatz

Verdiente sich auch gestern Bestnoten: Julian Riederle (SC Ichenhausen) erzielte ggen Neuburg zwei Tore und zeigte eine vorzügliche Leistung.
Bild: Ernst Mayer

Gegen den Tabellenzweiten VfR Neuburg gelingt ein hervorragender Auftritt. Für die erste Saison-Halbzeit erhalten vor allem die Youngster im Team Bestnoten.

Eine tadellose Vorstellung geboten haben an diesem Sonntag, 21. Oktober, die Landesliga-Fußballer des SC Ichenhausen. Gegen den Tabellenzweiten VfR Neuburg zeigten die Königsblauen vielleicht ihre beste Saisonleistung und gewannen vollauf verdient 4:1 (1:0).

Die Mannschaft von Trainer Oliver Unsöld hat zur Saison-Halbzeit 29 Punkte ergattert und ist damit weit über dem Soll. Vor allem die Jungspunde im Kader verdienten sich mehrfach Bestnoten. Der Aufsteiger aus Oberbayern dagegen ist zwar Tabellenzweiter, musste in der jüngeren Vergangenheit aber mehrfach erkennen, wie eng die Leistungsdichte in der Landesliga ist. Wenn wichtige Stützen fehlen (bei Neuburg sind die Offensivakteure Ray Bishop und Sebastian Habermeyer verletzt), bekommt selbst ein so stark besetzter Kader Schwierigkeiten. Das ist freilich eine Feststellung, die dem großartigen Auftritt der Ichenhauser nichts wegnimmt, zumal die Gäste auch aus dem Mittelfeld heraus zu wenig anboten, um sich den Namen Spitzenteam zu verdienen.

Von Beginn dieser sehenswerten Partie an hatte der Gastgeber fußballerisch das Sagen. Und es gab auch gleich ein paar gute Möglichkeiten. Denis Nickel und Julian Riederle hätten früh das erste Tor erzielen können, sie verdribbelten sich aber und verpassten so den Abschluss. Besser machte es Janick Reitz, seit Monaten ein bedeutender Schlüssel zum Erfolg im Offensivspiel der Königsblauen. Der 22-Jährige erzielte mit einem Kopfball das 1:0 (14.). Die Flanke von Riederle hatte freilich auch ganz genau gepasst. Auch die nächsten Torannäherungen durften sich die Königsblauen gutschreiben lassen. Zum Beispiel kam Reitz frei zum Schuss, scheiterte aber an Torhüter Dominik Jozinovic (26.). Glück hatten die Gäste, als ein Kopfball von Riederle aus dem Himmel auf den Querbalken fiel und von dort in den Händen des Torwarts landete.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Muntermacher für die Gäste waren diese Szenen nicht. Spät erst meldete sich der Tabellenzweite in der Begegnung an. Einen krachenden 25-Meter-Freistoß von Rainer Meisinger lenkte Liridon Rrecaj an den Querbalken (43.) und eine Minute später kam Meisinger frei stehend zum Abschluss, doch sein Flachschuss wurde sichere Beute des Torwarts (45.).

An den Verhältnissen änderte sich im zweiten Durchgang erst mal nichts. Ichenhausen blieb in der Spur, drängte sofort auf das 2:0 und als Nickel einen Traumpass spielte, netzte Riederle aus kurzer Distanz ein (50.). Unmittelbar danach hätte der 24-Jährige eigentlich erneut treffen müssen, doch statt sie überlegt einzuschieben, knallte er die Kugel in den Oktober-Himmel. Das 3:0 gelang dennoch. Der Neuburger Meisinger fälschte den Freistoß von Reitz in der Mauer so unglücklich ab, dass der Ball unter der Latte landete (64.).

Jetzt erst deuteten die Gäste kurzzeitig an, warum sie weit oben in der Tabelle stehen. Den ersten Ansatz der Ichenhauser, sich auf dem Erreichten auszuruhen, nutzte Dominik Schröder zum 1:3, indem er den Ball aus zehn Metern flach ins Tor jagte (70.). Vielleicht wäre der SCI tatsächlich noch ins Schwimmen gekommen, hätte Matthias Riedelsheimer seinen Fernschuss ein wenig tiefer angesetzt (74.). So aber gelang Riederle die Entscheidung. Er verwertete einen Musterpass von Reitz ganz cool zum Endstand (76.).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Golf.tif
Golf

Junge Meister

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen