1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Sieben Neue für den Thannhauser Neustart

Fußball

04.06.2019

Sieben Neue für den Thannhauser Neustart

Alexander Lindner

Die TSG verstärkt sich für die Kreisliga vor allem in der Abwehr und im Tor und setzt auf Routiniers. Von einem Nachbarverein kommen gleich zwei Spieler

Nach der enttäuschenden Saison mit direktem Wiederabstieg aus der Bezirksliga hat sich die TSG Thannhausen jetzt personell auf die Kreisliga eingestellt. Wie bereits seit Längerem bekannt, verlässt Spielertrainer Anil Zambak den Verein. Er coacht in Zukunft den Kreisklassisten TSV Leitershofen. Den Neuanfang in der Kreisliga bestreitet die TSG mit Rainer Amann, der als Spieler und Trainer bereits in Thannhausen aktiv war.

Insgesamt sieben neue Spieler bekommt Amann an die Seite gestellt. Insbesondere im Tor gab es bei den Thannhausern Handlungsbedarf, da sowohl Torwarttrainer Umut Zambak als auch der erst im Frühjahr geholte Nachwuchskeeper Andre Tietze (zum SC Ichenhausen) gehen. Neben dem Stammtorhüter der abgelaufenen Saison, Ozan Hakin, werden in Zukunft Fabian Skala und Sevan Delikahya im Kasten der TSG stehen. Skala (25) war zuletzt Stammkraft beim TSV Behlingen-Ried, spielte zuvor drei Jahre lang beim SC Ichenhausen, sowohl in der zweiten Mannschaft als auch in der Landesliga. Delikahya (32) kommt vom oberpfälzischen Bezirksligisten FC Holzheim. Ihn zog es aus beruflichen Gründen nach Thannhausen, in der Jugend spielte er bei einem Bundesligisten. Er soll auch als Torwarttrainer fungieren.

Für die Abwehr, in der Bezirksliga mit 131 Gegentoren ein Schwachpunkt, kommt mit Maximilian Klein (27) von der TG Viktoria Augsburg ein Routinier. Er war in den vergangenen zwei Jahren wegen einer Verletzung zwar ohne Einsatz geblieben, will in Thannhausen nun aber wieder angreifen. Ein wichtiger Rückkehrer im TSG-Trikot ist Alexander Lindner. Der 30-jährige Innenverteidiger verließ den Verein vor einem Jahr, ist bei seinen Mitspielern hochgeschätzt. Wegen einer Verletzung konnte er zuletzt nicht spielen und wird in Thannhausen erst während der Vorrunde wieder zur Mannschaft stoßen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Vom Rivalen SV Mindelzell kommen gleich zwei Spieler. Sturmtalent Ibrahim Capar (19) kehrt nach einem Jahr zu seinem Heimatverein zurück. Er hatte für die Zeller in 28 Spielen elf Tore und sechs Assists verbucht. Begleitet wird er von Christian Kumschier (21), einem Allrounder, der sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld einsetzbar ist. Beide haben in der Jugend bereits für Thannhausen gespielt. Komplettiert wird der Kader durch Matthias Gschrey, der in der Vorsaison hauptsächlich für die zweite Mannschaft der TSG auflief und nun in der Kreisliga Abwehr und Mittelfeld beackern soll.

Komplett abgeschlossen sind die Kaderplanungen für die neue Saison noch nicht. Man sucht nach dem Abgang von Andreas Weßling zur SG Kammeltal noch einen Trainer für die zweite Mannschaft. Zudem führe man noch Gespräche mit dem ein oder anderen Spieler, so Abteilungsleiter Tobias Klein. „Das wäre dann aber nur noch die Kür.“ Das wichtigste sei ohnehin, dass das Team der Vorsaison fast komplett zusammen bleibt. (sial)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren