Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Thannhausen stellt sich wieder neu auf

Bezirksliga Süd

21.03.2015

Thannhausen stellt sich wieder neu auf

Marco Henneberg soll ein junges Team zum Klassenerhalt führen.
Bild: em

Mit neuen Funktionären will man bei der TSG ein schlagkräftiges Team formen

Das stetige Kommen und Gehen hat bei der Fußballabteilung der TSG Thannhausen mittlerweile eine gewisse Tradition. Die Mehrheit der im Sommer geholten Ex-Bayernligaspieler hat den Süd-Bezirksligisten im Winter wieder verlassen, ebenso wie einige Sponsoren. Letztere erfüllen ihre Verpflichtungen, sodass Abteilungsleiter Oliver Baumann sich um die Zukunft kümmern kann. Trainer Marco Henneberg startet am Sonntag um 15 Uhr mit einer verjüngten Mannschaft bei Türkspor Augsburg in die Frühjahrsrunde.

Einige erfahrene Kräfte wie Benedikt Richter, Matthias Krammer und Eduard Keil sollen mit den Talenten aus der A-Jugend den Verbleib in der Bezirksliga sichern. „Ich bin optimistisch, dass wir das schaffen“, sagt Baumann. Trotz einiger wenig inspirierter Auftritte hat man sich im Herbst 31 Punkte erspielt, und man hat zwölf Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz 13. Die restlichen benötigten Punkte soll das junge, hungrige Team einfahren. Tobias Geldhauser hat die TSG verlassen und kehrte zu seinem Heimatverein SSV Margertshausen zurück, neu im Team ist Josip Vukovic (SV Mindelzell II).

Derweil basteln die Verantwortlichen an der Zukunft der Fußballer. Man plant mit einem stark geschrumpften Etat und hofft, die Talente aus der eigenen Jugend weiter für die TSG begeistern zu können. Gleiches gilt für die erfahrenen Spieler im jetzigen Kader. „Die Gespräche laufen gut, und wir hoffen, in den nächsten Wochen die ersten Zusagen vermelden zu können“, sagt Baumann. Außerdem streckt man die Fühler nach Spielern aus unterklassigen Teams aus, die sich beweisen wollen. Als sportlicher Leiter wird künftig Özgür Halavart fungieren, zudem steht er der Mannschaft als Spieler zur Verfügung. Marco Henneberg soll auch in der nächsten Saison auf der Trainerbank sitzen.

Dazu sucht man nach dem Rückzug der Sponsorengruppe nach neuen Unterstützern. Mit der Memmenhauser Gerüstbaufirma Schäfer ist ein langjähriger Sponsor weiter an Bord, ansonsten laufen die Gespräche – auch mit ehemaligen Mitgliedern des Sponsorenkonsortiums. Mit Felix Schmidt ist ein weiterer „Ehemaliger“ wieder an Bord. Der frühere 2. Abteilungsleiter unterstützt die TSG-Fußballer als Sponsorenbeauftragter. Zudem übernimmt Bernhard Kastner die Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren