Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester

Frauenhandball

15.02.2018

Unter Wert geschlagen

Sandra Feik war mit dem Spiel, nicht aber mit dem Ergebnis zufrieden. Archivfoto: Ernst Mayer

Gute Leistung des VfL Günzburg II reicht nicht aus

Bei der 13:24-Niederlage gegen den Bezirksoberliga-Spitzenreiter TSV Schwabmünchen wurden die Handballerinnen des VfL Günzburg II unter Wert geschlagen. Mit nur zwei Auswechselspielern auf der Bank, aber dafür ordentlich motiviert starteten sie in die Begegnung. Die folgenden 60 Minuten waren zwar vom Ergebnis nicht das, was man sich erhofft hatte. Die Niederlage fiel zwar mit 24:13 sehr deutlich aus, aber die Leistung auf dem Platz spiegelt dieses Ergebnis nicht wider.

Die Abwehr stand gut und konnte auch einige Gegentore verhindern, ebenso im Angriff gab es schöne Spielzüge und Anspiele, die aber nicht von Erfolg gekrönt waren. Denn eines muss man auch neidlos anerkennen: Der Gegner war sehr stark. Die daraus folgenden Konter der Schwabmünchnerinnen konnten oft durch eine zurücklaufende Abwehr entschärft werden. Was aber mit eben nur zwei Ersatzleuten auf der Bank ordentlich an die Kräfte ging. Sandra Feik fasste das Spiel zusammen: „Das war eines unserer besten Spiele in dieser Saison, mal abgesehen vom Ergebnis.“ (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren