Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern

Handball

16.11.2018

Zu Gast beim Liganeuling

Judith Deutschenbaur ist beim VfL wieder an Bord.

Günzburgerinnen wollen Spitze bleiben

Einen nicht kalkulierbaren Gegner haben die Handballerinnen am Wochenende vor der Brust. Sie sind am Samstag (18 Uhr) zu Gast bei Liganeuling Post SV Nürnberg und wollen nicht weniger, als die Tabellenspitze der Landesliga Nord zu verteidigen.

Es wird kein leichtes Unterfangen, zu stark hat sich der Aufsteiger bislang verkauft, der mit 9:9 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle steht. Gleich zu Saisonbeginn überraschten die „Postwomen“ in der voll besetzten Halle an der Herriedener Straße mit einem grandiosen Sieg gegen die Drittligareserve des ESV Regensburg. Ein starkes, temporeiches Spiel, getragen von einer überragenden Torfrau, war die Grundlage für diesen Auftaktsieg. Dass dies keine Eintagsfliege war, zeigten weitere Siege gegen die inzwischen im vorderen Tabellenbereich platzierten Mannschaften aus Rimpar und Obertraubling.

Nicht nur die Spielstärke der Gegnerinnen wird Günzburg zu schaffen machen, sondern vor allem das Harzverbot in der Nürnberger Halle. Um in dem ungewohnten Spiel ohne Harz auch sicher die Würfe verwandeln zu können, trainieren die Weinroten bereits die ganze Woche über ohne das Haftmittel. Wenn es den Spielerinnen des VfL gelingt, ihre Abwehrreihen so vorbildlich geschlossen zu halten wie im Großteil der bisherigen Spiele, dann werden sie sich damit die Basis für das Angriffsspiel legen und den Gegnerinnen das Leben entsprechend schwer machen können.

Nachdem die letzten Spiele mit einem sehr dezimierten Kader bestritten werden mussten, zeichnet sich für den Samstag auf diesem Sektor etwas Entspannung ab. Judith Deutschenbauer und Patricia Kubasta sind wieder einsatzfähig.

Die Günzburgerinnen wollen auch im dritten Auswärtsspiel in Folge die ganze Bandbreite ihres Spielvermögens zeigen, um Tabellenführer zu bleiben. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren