1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. 14-jähriger Österreicher spielt für den SV Jedesheim

Schach

27.08.2012

14-jähriger Österreicher spielt für den SV Jedesheim

Emilian Hofer, erst 14 Jahre alt, als Schachspieler schon sehr erfolgreich, startet als Vorarlberger für den SV Jedesheim.
Bild: Otto Mittelbach

Emilian Hofer hat sich dem königlichen Spiel verschrieben

Illertissen Als er fünf Jahre alt war kam Emilian Hofer zum ersten Mal mit Schach in Berührung. Der Großvater hatte es ihm gelernt. Und der Kleine muss so talentiert gewesen sein, dass er gleich auf Anhieb Vater Stephan besiegte. Der wurde übrigens später Schachschiedsrichter, seit zwei Jahren ist er es in der zweiten Bundesliga in Österreich.

Die Familie lebt in Altach bei Hohenems, wo Emilian Hofer auch der Schachjugend des SK angehört. Wie kommt Emilian nun nach Jedesheim? Der Vater klärt auf: „Hier finden öfter Jugendturniere statt, sie gehören zu den größten in der Umgebung, auch in der Schweiz gibt es keines mit über hundert Teilnehmern. Und übrigens ist Jedesheim gut zu erreichen.“ Nachdem Emilian österreichischer Meister der U8 geworden war, holte er in Jedesheim fast jedes Jahr einen Pokal. 2010 hatte er sich sogar für die Weltmeisterschaft in Chalkidike qualifiziert, da traten in seiner Altersklasse gleich 160 Spieler gegeneinander an.

„Da ist es natürlich wahnsinnig schwierig, eine vordere Platzierung zu erreichen. Aber dabei gewesen zu sein, war natürlich schon toll“, sagt er. „Land, Stadt, Sponsoren und die Sportförderung haben uns stark unterstützt“, erzählt der Vater.

Momentan spielt Emilian Hofer im B-Turnier der Kandidaten für die württembergische Meisterschaft. Nach zwei Partien hat er bereits 1 1/2 Punkte erreicht und hofft auf eine gute Endplatzierung. Am 23. September wird er dann wieder in der ersten Mannschaft des SV Jedesheim mitwirken, und vom 27. bis 30. September in der U-14-Klasse für Vorarlberg bei der Bundesländer-Landesmeisterschaft antreten. Dazu ist ausgiebiges Training vonnöten. Mindestens sechs bis acht Stunden in der Woche müssen aufgewandt werden. Die verteilen sich auf das Kader-Training im Verband, auf das Studium von Schachbüchern und auf Arbeiten im Internet und mit CDs. Da bleibt nicht allzu viel Zeit für sein zweites Hobby, das Fußballspielen. (ch)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA3211.tif
Memmingen

Von Auto überrollt: 20-Jähriger wird schwer verletzt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen