Newsticker
Corona: Zahl der insgesamt gemeldeten Infektionen in Deutschland übersteigt drei Millionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. 400 Herzen und Segenskarten für Senioren und Pfleger in Babenhausen

Babenhausen

15.02.2021

400 Herzen und Segenskarten für Senioren und Pfleger in Babenhausen

Sie freuen sich über die Herzen und Segenskarten (von links): Christian Schöning, Daniel Kunert, Ulrike Möst, Victoria Bolkart und Silke Bolkart.
Foto: Claudia Bader

Kinder und Jugendliche des CVJM Babenhausen sowie Grundschüler aus Kettershausen haben sich zum Valentinstag eine Überraschung einfallen lassen.

Besuche von Angehörigen und Freunden, herzliche Gespräche und Umarmungen: Das haben auch viele alte und pflegebedürftige Menschen am Valentinstag am Sonntag sicher schmerzlich vermisst. Um Senioren, Alleinstehenden und Kranken zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind, haben sich Kinder und Jugendliche des CVJM Babenhausen und eine Klasse an der Grundschule Kettershausen diesmal eine besondere Aktion einfallen lassen: Beim Basteln und Gestalten von bunten Herzen haben sie viel Einfallsreichtum und Kreativität entwickelt. Ob aus Papier, Pappe, Stoff oder anderen Materialien – jedes Unikat ist mit Liebe zum Detail entstanden.

Die Herzen sollen ein Symbol für Zuwendung und Liebe sein

Gemeinsam mit Segenskarten sollen die Herzen ein Symbol für Zuwendung und Liebe sein. Insgesamt sind in sorgfältiger Handarbeit rund 400 solche kleinen Zeichen der Wertschätzung entstanden. Nicht nur die Bewohner des Kreisseniorenheims St. Andreas, im Seniorenzentrum und in Ambulanter Krankenpflege sowie im eigenen Zuhause betreute Senioren, sondern auch viele Pflegekräfte durften sich über diese Aufmerksamkeit freuen. Um Kontakte mit Außenstehenden zu vermeiden, wurden die Valentinsherzen von den Leitungskräften und Mitarbeitern an die alten und kranken Menschen übergeben.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren