Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Abschied: Pater Thomas verlässt nach 16 Jahren seine Bucher Kirchengemeinden

Buch

13.08.2020

Abschied: Pater Thomas verlässt nach 16 Jahren seine Bucher Kirchengemeinden

Pater Thomas Thakadiyel verlässt nach 16 Jahren die Pfarreien Obenhausen und Gannertshofen.
Bild: Ralph Manhalter

Plus Pater Thomas Thakadiyel beendet zum 31. August seine Tätigkeit in Obenhausen und Gannertshofen. Dem beliebten Geistlichen fällt es schwer zu gehen.

Bescheiden winkt Pater Thomas Thakadiyel ab: Nein, eigentlich sei es ihm gar nicht so recht, wenn man so viel über ihn schreibe. Dabei vermochte es der langjährige Seelsorger der Pfarreien Obenhausen und Gannertshofen durchaus, die Herzen der Bevölkerung zu gewinnen. So geht es weiter mit dem beliebten Geistlichen.

Die angekündigte Bildung einer Pfarreiengemeinschaft war nicht mehr aufzuschieben

Nach 16 Jahren muss der gebürtige Inder aus dem südwestlichen Bundesstaat Kerala seine Tätigkeit in den beiden Gemeinden zum 31. August beenden. Die Claretiner, zu dessen Orden Pater Thomas gehört, hätten ihn gerne noch weiter auf diesem Posten belassen, erzählt er mit einer erkennbaren Traurigkeit in der Stimme.

Aber das Bischöfliche Ordinariat wollte es anders: Nachdem auch Pfarrer Johann Wölfle in Buch in diesem Jahr seinen Dienst beenden wird und dessen Amtskollege Edmund Heckel schon vor einiger Zeit seine Pfarreien übergeben musste, war die schon seit Langem angekündigte Bildung einer Pfarreiengemeinschaft nicht mehr aufzuschieben.

Thomas Thakadiyel kam bereits als 18-Jähriger nach Deutschland

Der 1949 geborene Pater Thomas kam als 18-Jähriger nach Deutschland, wo er in Würzburg und Frankfurt zunächst die deutsche Sprache erlernte. Nach einem Noviziat bei den Claretinern auf dem Spaichinger Dreifaltigkeitsberg legte er 1970 die Profess, das Ordensgelübde, ab und wurde sechs Jahre später zum Priester geweiht.

Nebenbei studierte der beliebte Geistliche in Frankfurt Philosophie und Theologie. Über Wien und Lüdenscheid gelangte Pater Thomas im Jahr 2001 an die Niederlassung der Claretiner in Weißenhorn, von wo aus er vier Jahre später die Pfarreien Gannertshofen und Obenhausen übernahm. Natürlich stellt sich nach der langen Wirkungszeit die Frage nach bewegenden Momenten und schönen Erlebnissen. Doch Pater Thomas kann hier nicht speziell auf ein Ereignis hinweisen.

Die neue Pfarrstelle von Pater Thomas ist in Altenstadt

Er betont aber, dass ihm das Zusammentreffen mit den Menschen viel Freude bereitet habe. Egal ob Kinderkirche oder Kommunion- und Firmbegleitung – vor allem sind es die Kinder, die dem Geistlichen besonders am Herzen liegen. So wird er auch nicht müde zu betonen, wie toll die Zusammenarbeit mit dem Obenhauser Kindergarten war.

In seiner knapp bemessenen Freizeit gehe er gerne Bergwandern, erzählt Pater Thomas. Auch Nordic Walking mache er oft. Auf alle Fälle raus in die Natur müsse es gehen. Im Oberallgäu verbringe er auch regelmäßig seine Urlaube, erzählt der Seelsorger. Alle drei Jahre fliege er nach Indien, um die Familie zu besuchen. Seine Schwester lebt jedoch ebenfalls in Deutschland.

An seiner neuen Pfarrstelle in Altenstadt werde er als priesterlicher Mitarbeiter tätig sein, berichtet Pater Thomas. Zuvor werde er sich aber erst noch zwei Urlaubswochen gönnen. Auf die Berge freue er sich schon, sagt er.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren