Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Altenstadt: Auffahrunfall auf der A7 bei Altenstadt geht glimpflich aus

Altenstadt
24.09.2021

Auffahrunfall auf der A7 bei Altenstadt geht glimpflich aus

Dieser Mercedes wurde bei dem Auffahrunfall auf der A7 bei Altenstadt erheblich beschädigt.
Foto: Wilhelm Schmid

Zunächst hieß es, eine Person sei nach einem Unfall auf der A7 bei Altenstadt im Auto eingeklemmt. Doch das stellte sich glücklicherweise als Irrtum heraus.

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst sind am Freitagnachmittag wegen eines vermeintlich schweren Unfalls auf der A7 bei Altenstadt ausgerückt. Eine Person sei im Fahrzeug eingeklemmt, hieß es zunächst in der Alarmierung. Die Unfallstelle befand sich am Ende des dreispurigen Anstiegs in Fahrtrichtung Würzburg, nördlich der Anschlussstelle Altenstadt.

Beide Autos wurden bei dem Unfall auf der A7 beschädigt

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich glücklicherweise niemand mehr in einem der beteiligten Autos befand. Die Polizei bestätigte auf Nachfrage, dass auch niemand bei dem Auffahrunfall verletzt wurde. Der Einsatzzentrale sei irrtümlicherweise mitgeteilt worden, dass eine Person eingeklemmt sei.

Ein Mercedes war auf einen BMW aufgefahren. Beide Autos wurden dabei beschädigt, der Mercedes deutlich stärker als der BMW. Es kam kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.