Newsticker
Bundespolizei registriert 230.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Altenstadt: Heimatpfleger zeigt in Führungen das jüdische Erbe Altenstadts

Altenstadt
27.08.2019

Heimatpfleger zeigt in Führungen das jüdische Erbe Altenstadts

Das Eingangstor um jüdischen Friedhof in Illereichen.
Foto: Zita Schmid

Zeitweise gab es in Altenstadt eine blühende jüdische Gemeinde. Heimatpfleger Alwin Müller ist auf deren Spuren unterwegs.

Etwa 290 Grabsteine sind heute auf dem jüdischen Friedhof in Illereichen noch ganz oder teilweise vorhanden. „Den Geborenen zum Todesschlaf, den Gestorbenen zum Leben“ steht dort in hebräischer Schrift über dem Eingangstor. Heimatpfleger Alwin Müller führt am Europäischen Tag der jüdischen Kultur durch die Begräbnisstätte, in der nach jüdischem Glauben die Toten nur ruhen. Beginn der Führung ist am Sonntag, 1. September, um 16 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich bei der Zufahrt zum jüdischen Friedhof an der Oberen Illereicher Straße.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.