Newsticker
Merkel kann mit Scholz im Kanzleramt "ruhig schlafen"
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Altenstadt: Reifenschaden an Wohnmobil führt zu Unfall auf der A7 bei Altenstadt

Altenstadt
30.08.2021

Reifenschaden an Wohnmobil führt zu Unfall auf der A7 bei Altenstadt

Auf knapp 2000 Euro beziffert die Polizei den Sachschaden, der am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf der A7 auf Höhe Altenstadt entstanden ist.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Wohnmobil fährt auf der A7. Bei Altenstadt löst sich plötzlich die Lauffläche eines Reifens. Ein nachfolgendes Auto kann nicht mehr ausweichen.

Während der Fahrt auf der Autobahn hat sich am Sonntagnachmittag an einem Wohnmobil plötzlich die Lauffläche eines Reifens gelöst. Ein 67 Jahre alter Mann war mit dem Fahrzeug auf der A7 in Richtung Würzburg unterwegs. Der Reifenschaden ereignete sich auf Höhe Altenstadt, wie die Polizei mitteilt. Es löste sich die Lauffläche des hinteren linken Reifens, diese blieb auf der Überholspur liegen.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall auf der A7 bei Altenstadt niemand verletzt

Dem Fahrer des Wohnmobils gelang es, kontrolliert auf dem Pannenstreifen anzuhalten. Ein nachfolgender Autofahrer konnte dem Reifenteil allerdings nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr drüber. Dadurch wurde das Fahrzeug beschädigt, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Den Gesamtschaden an Wohnmobil und Auto beziffert die Autobahnpolizei Memmingen auf knapp 2000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 67-Jährige am Steuer des Wohnmobils konnte nach einem Reifenwechsel seine Fahrt fortsetzen. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.