1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Altenstadt feiert seinen Marktplatz

Altenstadt

04.06.2018

Altenstadt feiert seinen Marktplatz

Copy%20of%20Alt-Marktfest-wis-004.tif
6 Bilder
Nach jahrelanger Planungs- und Bauphase wurde Altenstadts neue Ortsmitte am Sonntag offiziell eingeweiht. Pater Mathäus Thayamkery und Pfarrer Hans-Joachim Scharrer sprachen den Segen im Kreis vieler Gemeinderäte und Ehrengäste.
Bild: Wilhelm Schmid

Mit Musik und Festzelt wird das neue Zentrum der Gemeinde eingeweiht. Viele Vereine helfen dabei zusammen.

Die „Bätscher Buam“, die am Freitagabend den neuen Marktplatz rockten, ein Riesenauftritt der „Jungen Illertaler“ am Samstag und die festliche Eröffnung und Segnung am Sonntag: Altenstadts neue Ortsmitte wurde am Wochenende mit einer großen Feier eingeweiht. Dabei bildete der Marktplatz das, für was er konzipiert worden war: Ein Treffpunkt für Jung und Alt, geprägt durch gemeinsames Feiern und ermöglicht durch eine großartige Gemeinschaftsleistung. Das würdigten sämtliche Grußbotschaften, die in einer Sonderausgabe des Amtsblattes zusammengefasst waren.

Bürgermeister Wolfgang Höß zeigte sich hoch erfreut über den grandiosen Erfolg des Ganzen: Sowohl der Platz selbst als auch das Fest zu dessen Einweihung waren zu einem echten Meilenstein in der Geschichte der Gemeinde geworden. Höß hatte in seiner Ansprache zurückgeblickt auf die Chancen, die sich durch den Grundstücksankauf des Obermeier-Geländes ergeben hatten. Das „Sanierungs- und Reaktivierungsprojekt Neue Mitte“ habe zwar sowohl dem gesamten Marktgemeinderat als auch der Verwaltung „deutlich mehr als einen Satz Nerven“ gekostet“, aber der Bürgermeister war sich sicher: „Unser Ortszentrum wird mit Leben erfüllt werden.“

Die ersten Festtage auf neuem Areal hätten bereits gezeigt, wie gut die Gestaltung gelungen sei. Wenn in Kürze auch das Seniorenheim „Haus Elfriede“ eröffnet und die Pfarrkirche über den „Gut-Hirten-Weg“ angebunden sein wird, werde sich erst richtig zeigen, dass der neue Platz „zu einem Stück Heimat geworden“ sei, betonte Höß.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Pater Mathäus und Pfarrer Hans-Joachim Scharrer nahmen die ökumenische Segnung vor und gratulierten, dass die „Gemeinde ein neues Gesicht bekommen“ habe, wie es der katholische Geistliche ausdrückte.

Mit der Bayernhymne leitete die Musikgesellschaft Illereichen-Altenstadt nach der Feierstunde über zu einem bunten Unterhaltungsprogramm. Nicht fehlen durfte dabei natürlich der Jubiläumsmarsch „Mein Altenstadt“. Eine Reihe von Vereinen sorgte für Bewirtung und Festprogramm im Zelt, draußen auf dem Platz informierten die Anlieger über ihre Aktivitäten. Besonderen Anklang fand der neue Brunnen, der sich als Magnet für Kinder herausstellte, die in den Wasserfontänen willkommene Abkühlung in der sommerlichen Hitze fanden.

Mit der Versicherung, dass das Marktfest angesichts seines Erfolgs gerne zu einer festen Einrichtung werden könne, leitete Bürgermeister Höß – nach dem offiziellen Teil nun in Lederhose mit Edelweiß-Hosenträgern gekleidet – zum bunten Festtreiben über.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA7729.JPG
Sexualdelikte

Plus Vergewaltigungen im Unterallgäu: Weitere Vorfälle werden bekannt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen