Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ana aus Nersingen kämpft bei GNTM mit Startschwierigkeiten

Nersingen/Berlin

12.02.2021

Ana aus Nersingen kämpft bei GNTM mit Startschwierigkeiten

Hat es Ana aus Nersingen bei Germany's Next Topmodel eine Runde weiter geschafft?
Foto: ProSieben/Richard Hübner

Plus Ganz rund läuft es fürs Nachwuchs-Model aus Nersingen nach ihrem Zusammenbruch in der Vorwoche auch in Episode Zwei von "Germany's Next Topmodel" noch nicht.

In Folge Eins der diesjährigen Staffel von Germany's Next Topmodel erregte Ana aus Nersingen Aufsehen vor allem mit einem kurzen Ohnmachtsanfall. Auch in der zweiten Episode läuft es noch nicht ganz rund für die 20-Jährige. Beim Laufstegtraining mit Modelmama Heidi Klum gibt es Kritik - und erste Tränen.

Im Modelloft, dass die jungen Frauen in dieser Folge bezogen haben, darf der (pinkfarbene) Übungscatwalk natürlich nicht fehlen. Erste Einweisungen zum richtigen Gehen und teils harte Kritik bekommen die Kandidatinnen heuer von Klum persönlich. Die trifft unter anderem Ana hart. "Das ist so etepetete. Du kommst arrogant rüber", lautet Heidis Feedback. Eingebildet wirken will die Nersingerin natürlich nicht. Sie nimmt sich die Kritik zu Herzen und kann die Tränen nicht ganz unterdrücken.

Heidi Klums Anwesenheit macht nervös

Eine Erklärung für die mittelmäßige Laufstegleistung hat Ana auch parat: Die Anwesenheit von Supermodel Heidi Klum macht die junge Nersingerin einfach nervös. Sie will ihr aber beweisen, dass sie auf dem Catwalk selbstbewusst und natürlicher sein kann. Von da an stehen bei Ana viele Trainingseinheiten auf dem Programm.

Starfotograf Rankin, Heidi Klum und Designerin Marina Hoermanseder bewerten die Kandidatinnen in Folge Zwei.
Foto: ProSieben/Richard Hübner

Beim Shooting hapert es ebenfalls ein bisschen, was allerdings nicht unbedingt an Ana liegt. Sechs Mädels müssen gemeinsam vor die Kamera und beim Streit zwischen Liliana und Soulin fällt es schwer, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Ana ist weiter bei Germany's Next Topmodel dabei

Doch am Ende gibt es für Ana in dieser Folge doch noch ein Happy End. Beim Final-Walk in den Kleidern von Stardesignerin Marina Hoermanseder hat sich das viele Üben ausgezahlt. Heidi lobt: "Bei ihr hab ich schon eine richtige Verbesserung gesehen." Ana bekommt natürlich ihr Foto.

Gehen musste Maria, die erste und einzige GNTM-Kandidatin mit einer Behinderung und eines der Aushängeschilder dieser Staffel, die unter dem Motto "Diversity" steht.

Lesen Sie dazu auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren