1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Auch Mops Hannibal ist jetzt Begleithund

Herbstprüfung

08.11.2016

Auch Mops Hannibal ist jetzt Begleithund

Bei schönstem Wetter konnte der Schäferhundeverein Illertissen seine Herbstprüfung ausrichten. In verschiedenen Wertungsklassen stellten sich zwölf Teams dem Urteil des Wertungsrichters.
Bild: Renate Rechtsteiner

Zwölf Teams bewältigen beim Schäferhundeverein und schönstem Wetter große und kleine Aufgaben

Es scheint, als ob der Illertisser Schäferhundeverein einen guten Draht zu Petrus hat. Wenn es Tage vorher regnet, dann ist am Tag der Prüfung alles vorbei und die Sonne scheint. So war es auch bei der Herbstprüfung – das Wetter war ideal für Hundeführer und Hund. Angetreten sind zwölf Teams, zwei in der besonderen „Ipo“-Klasse. Sieben haben die erste Prüfung des Hundes absolviert, drei Hunde sind in der Fährtenhundprüfung „FPr“ gestartet und ein Hund ist die anspruchsvolle Fährtenhundprüfung „FH1“ gelaufen.

Tagessieger in der „Ipo2“ war die Ausbildungswartin des Schäferhundevereins Manuela Allgaier mit ihrem Rüden aus eigener Zucht, „Ciro von der Wolfsmacht“. Sie erreichte 291 Punkte von möglichen 300, in der Fährte 99, Unterordnung – also Gehorsam – 95 und im Schutzdienst 97 Punkte, das ist ein „Vorzüglich“. Brigitta März, Gast aus der Schweiz, hat mit ihrer Hündin Cira von der Wolfsmacht, einer Schwester von Ciro, die Prüfung „Ipo 1“ absolviert mit guten 282 Punkten und einem „sehr gut“.

Die allererste Prüfung eines Hundes ist die Begleithundeprüfung mit Verkehrsteil. Mit ihren jungen Hunden haben diese Maria Heckelmiller, Sabine Kohlmann, Sabine Beier sowie Nicola Zettler und Linda Cavallini mit ihren Dalmatiner-Hunden, die beide als Rettungshunde ausgebildet werden. Auch der Mops Hannibal von Monika Neumann-Carstädt hat wie alle anderen Teams die Begleithundeprüfung bestanden. In der Fährtenhundeprüfung „FPr1“ startete Sabine Beier mit ihrem Rottweiler Rüden Balou und erhielt hervorragende 94 Punkte. Balou ist auch ein Star beim Agility-Sport. Außerdem startete Petra Mittermayer mit ihrer „Cane Corso“- Hündin und erreichte 87 Punkte. Die „FPr3“ absolvierte Ulrike Widmann mit ihrer Hündin Laila und erhielt 90 Punkte. Die Fährtenhundprüfung „FH1“ hat Ralf Füser mit seinem „Cane Corso“-Rüden bestanden. Er erreichte 75 Punkte, was für den großen Hund und die anspruchsvolle Fährte mit über 1200 Schritten und drei Stunden alte Fremdfährte ein hervorragendes Ergebnis ist. Als Leistungsrichter fungierte Nikolaus Waltrich. (az)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Weitere Informationen unter

www.sv-og-illertissen.de

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren