Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Auch in Bellenberg wird wieder ein Ferienspaß angeboten

Bellenberg

20.07.2020

Auch in Bellenberg wird wieder ein Ferienspaß angeboten

Wegen des Coronavirus findet der Ferienspaß in Bellenberg in diesem Jahr unter etwas anderen Bedingungen statt.
Bild: Archivfoto Regina Langhans

Bis Donnerstag, 23. Juli, können sich Kinder für das Programm im Bellenberger Rathaus anmelden. Wer aus dem Ort kommt, hat Vorrang.

Wie jedes Jahr wird das Gelände rund um die Lindenschule in Bellenberg zu Ferienbeginn zur Hochburg für Spiel und Spaß. Für die Zeit von Montag, 27., bis Freitag, 31. Juli sowie Montag, 3., bis Freitag, 7. August, haben sich Kommune und Kreisjugendring für daheimgebliebene Kinder jede Menge an Unterhaltung einfallen lassen. Die Sechs- bis Zwölfjährigen und 13-Jährige – soweit jüngere Geschwister mit dabei sind und es ausreichend Platz gibt – können dazu bis Donnerstag, 23. Juli, im Rathaus Bellenberg angemeldet werden. Kinder aus dem Ort haben Vorrang und es gibt weniger Plätze als in den Vorjahren, heißt es aus der Verwaltung.

Die Ferienbetreuung an der Turn- und Festhalle im Ort dauert jeweils von 9 bis 16 Uhr. Für ein Kind sind pro Woche 40 Euro zu entrichten, für das Geschwisterkind 35 Euro und alle weiteren einer Familie sind frei. Ein Mittagessen wird wie in den Vorjahren nicht angeboten, die Kinder können sich etwas von zu Hause mitbringen. Getränke und Eis sind am Platz zu erwerben, wobei Kleingeld die Abwicklung erleichtert. Zur Risikominimierung bilden zwölf Kinder eine Gruppe, die jeden Tag verschiedene Angebotsstationen durchlaufen.

Das Angebot steht allen Bellenberger Familien zur Verfügung

Unter anderem gibt es wieder einen Bauspielplatz, Spiele in der Halle und im Freien, Bastelangebote und ein Spielmobil des Kreisjugendrings. Teamleiterin dabei ist Aleyna Kirmizi, ihre Stellvertreterin heißt Regina Dalmann. Wegen der Corona-Pandemie laufe heuer allerdings manches etwas anders, informiert Britta Kohler vom Kreisjugendring: Die Sorgeberechtigten haben einen Gesundheitsfragebogen auszufüllen und das Hygienekonzept der an allen fünf Standorten stattfindenden Stadtranderholungen zu beherzigen. Sodann ist eine Gesundheitsbestätigung wegen Covid-19 dringend am ersten Tag, an dem das Kind kommt, abzugeben. Für weitere Informationen verweist sie auf die Homepage des Kreisjugendrings.

Was sich wegen Corona noch geändert hat: Nachmeldungen auf dem Platz sind nicht möglich, andererseits entfällt der Nachweis eines dringenden Betreuungsbedarfs. Das Angebot steht allen Bellenberger Familien zur Verfügung. Auswärtige Kinder können in eine Warteliste eingetragen werden.

Mehr aus Bellenberg lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren